Regionalligadamen des TC Grün-Rot verlieren 4:5 beim TC Schießgraben Augsburg
Knappe Niederlage zum Auftakt

Die Tennisdamen des TC Grün-Rot Weiden lieferten dem TC Schießgraben Augsburg bei der 4:5-Niederlage einen großen Kampf. Von links: Klara Koprivova, Anezka Makovickova, Tereza Janatova, Veronika Jakimicova, Lena Widmann und Katharina Maier. Bild: pmö
Weiden. (pmö) Der Regionalligaauftakt endete für die Tennisdamen des TC Grün-Rot Weiden mit einer knappen Niederlage: Mit 4:5 verlor der Aufsteiger beim TC Schießgraben Augsburg. Bei strömendem Regen musste in überdachten Hallen, die seitlich offen waren, gespielt werden.

Dennoch legten die Grün-Roten einen super Start hin. An Position zwei fertigte Tereza Janatova die Augsburgerin Jessica Regehr mit ihrem variantenreichen Spiel mit 6:0 und 6:0 ab. Veronika Jakimicova ließ an Nummer sechs keinerlei Zweifel am Sieg aufkommen und holte sich mit 6:1 und 6:0 ebenso die Punkte gegen Franziska Wagner.

Katharina Maier bekam es an Position vier mit Sophia Bergner zu tun. Gegen die aufschlagsstarke Gegnerin kam die Weidenerin schwer ins Spiel und lag schnell mit 0:3 zurück, fand danach ihren Spielrhythmus und hatte beim Stand von 5:5 und 40:15 zwei Spielbälle zum 6:5. Diese Spiel ging jedoch verloren und danach der der Satz mit 5:7. Der zweite Satz verlief ähnlich und ging am Ende mit 3:6 verloren.

Die neue Weidener Nummer eins, Klara Koprivova zeigte eine gute Leistung, war aber in ihrem ersten Spiel für die Grün-Roten zu nervös und verlor deutlich gegen die erfahrene Jana Jandova. Lena Widmanns Match an Position drei verlief sehr eng. Von langen Grundlinienduellen war der erste Satz gegen Julia Jung geprägt, der unglücklich mit 4:6 an die Augsburgerin ging. Im zweiten Satz wurde es noch knapper. Zwei gleichwertige Gegnerinnen kämpften sich bis in den Tiebreak. Bei Stand von 6:6 streifte ein hoher Ball von Widmann die sehr niedrige Hallendecke und das Match war verloren. Somit stand es 2:4 nach den Einzeln.

In der Doppelrunde holte das Zweier-Doppel Janatova/Makovickova mit 6:1 und 6:4 schnell den ersten Punkt für Weiden. Ein starkes Duo bildeten Widmann/Maier. Schnell holten sich die Oberpfälzerinnen den ersten Satz mit 6:2. Nach verlorenem zweiten Satz und 0:3 Rückstand im Matchtiebreak schien das Spiel verloren. Doch mit großem Kampf und einer taktischen Meisterleistung holten sich die Weidener Mädels noch Satz und Sieg mit 10:8. Abschließend ging das Doppel Koprivova/Jakimicova mit 0:6 und 3:6 zur Entscheidung an den TC Schießgraben. "Es waren tolle Spiele auf hohem Niveau. Mit etwas mehr Glück und ohne Regen wäre mehr drin gewesen", meinte die Weidener Mannschaftsführerin Lena Widmann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.