Reha-Zentrum Oberpfalz

Der Verein Reha-Zentrum Oberpfalz wurde 1990 gegründet. Er verfolgt den Zweck, "durch Betreiben sozialpädagogisch betreuter stationärer und ambulant Wohneinrichtungen und Werkstätten umfassende Sozialisationshilfen für alkohol- und medikamentenabhängige Menschen anzubieten", wie es auf der Homepage heißt.

Seit Ende 1998 gibt es das Haus in Waldthurn, das vorher ein Gasthof war. Darin kümmern sich 15 Festangestellte und sieben Pauschalkräfte um 27 Männer und Frauen im Alter von 30 bis 70 Jahren aus der Oberpfalz und Mittelfranken, die überwiegend mit Alkoholproblemen zu kämpfen haben. Das Gros der Betroffenen ist jedoch zwischen 50 und 55 Jahre alt.

Behandelt wird aber auch die Abhängigkeit von Drogen und Medikamenten. In der ambulanten Einrichtung in Weiden sind vier Mitarbeiter für 19 Personen zuständig. Die Therapie beruht auf der Eingliederungshilfe nach dem Sozialgesetzbuch XII, die Kosten trägt in der Regel subsidiär der Bezirk. Der Tagessatz beträgt rund 79 Euro. (tss)

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.reha-zentrum-oberpfalz.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.