Rektor Josef Etterer erklärt Eltern Konzept der Gebundenen Ganztagsklasse
Mindestens vier Tage bis 15.30 Uhr

Rektor Josef Etterer (links), Lehrer Thomas Seitz (rechts stehend) und Martina Weis (rechts sitzend) informierten die Schülereltern über die gebundene Ganztagsklasse. Bild: jzk
Kemnath. (jzk) "Unser Ziel ist ein umfassendes pädagogisches Angebot, um unsere Schüler bestmöglich zu bilden und zu fördern", betonte Rektor Josef Etterer. Dazu zählte er berufsorientierte Maßnahmen, den M-Zug mit dem mittleren Bildungsabschluss und die Ganztagsschule.

Seit fünf Jahren gibt es an der Mittelschule Ganztagesklassen. Auch im Schuljahr 2015/16 soll eine für die künftige fünfte Klasse gebildet werden. Deshalb hatte Etterer Eltern und Schüler der vierten Klassen im Schulverband zu einem Informationsabend eingeladen.

Dabei zeigte er zunächst die Unterschiede zwischen einer Offenen und einer Gebundenen Ganztagsklasse auf. Bei Letzterer sei für die Schüler ein durchgehender Aufenthalt in der Schule an mindestens vier Wochentagen von täglich Minimum sieben Zeitstunden (7.50 bis 15.30 Uhr) verpflichtend. Der Pflichtunterricht werde auf den Vor- und Nachmittag verteilt. Der Unterrichtstag sei rhythmisiert, die Anmeldung das ganze Schuljahr verbindlich. Laut dem Rektor müssten die Eltern nur die Kosten für das Mittagessen tragen. Ausführlich ging der Schulleiter auf die Unterschiede zu einer Halbtagsklasse ein und zählte die Vorteile einer Ganztagsklasse auf.

Lehrer Thomas Seitz, der in diesem Schuljahr eine Ganztagsklasse (6b) führt, erläuterte den Stundenplan. Außerdem verteilte er einen Menüplan eines Imbissbetriebs, der für die Ganztagsschüler der Mittel- und Realschule das tägliche Mittagessen im Foyer zubereitet.

Mittagessen Pflicht

Anwesend war auch Martina Weiß von der Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration in Weiden. Sie ist nach dem Vormittagsunterricht für die Betreuung der Schulkinder beim Mittagessen und während der Mittagspause zuständig. Die Teilnahme am Mittagessen ist für Ganztagsschüler verpflichtend.

Nach dem Vortrag beantworteten die drei Experten noch individuelle Fragen der Zuhörer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.