Remis im Oberpfalzderby

Beide Mannschaften kennen sich genau, so war auch das 1:1 in Landesliga-Derby zwischen den punktgleichen Konkurrenten TV Nabburg und dem TSV Neudorf nicht verwunderlich.

Nabburg. (wbi) Von Beginn an versuchten die Nabburger Fußballerinnen Druck in der Offensive aufzubauen. Dabei tauchte Kathi Tenschert bereits in den ersten Minuten zweimal frei vor der gegnerischen Torfrau auf. Jedoch blieb der frühe Führungstreffer durch einen Pfostenschuss und durch die gute Leistung der Neudorfer Torfrau verwehrt. Im Gegenzug erzielte Franziska Ott in der 29. Minute die Neudorfer Führung. Sehr ärgerlich, dass dieses Tor aus einer klaren Abseitsposition erzielt wurde, die der Schiedsrichter nicht erkannte.

In der zweiten Halbzeit dominierten der TV 1880 Nabburg klar das Spielgeschehen und erarbeitete sich gute Chancen. Besonders die Einwechslungen von Sabrina Weigert und Kristina Riss brachten neuen Schwung in das heimische Spiel. So war es auch Kristina Riss vorbehalten, in der 68. Minute den erlösenden Ausgleichstreffer zu erzielen. Lisa Neubauer bewies im Aufbauspiel ein gutes Auge und passte den Ball auf der linken Seite in die Tiefe. Dort startete Kristina Riss los, lief alleine auf die gegnerische Torfrau zu und schob gekonnt zum 1:1 ein. In den restlichen Minuten spielten nur noch die Nabburgerinnen. Jedoch blieb der verdiente Sieg aus, weil die Angreiferinnen des TV ihre Torchancen wie schon in den vergangenen Spielen nicht nutzen konnten.

Auch wenn drei Punkte das klare Ziel waren, ist Trainer Sepp Mutzbauer mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden. Besonders im Spielaufbau steigern sich die Nabburger Damen stetig. Lediglich die Chancenverwertung muss klar verbessert werden, um zukünftig wichtige Punkte nicht wieder leichtsinnig liegen zu lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.