Renate Lang zeigt illustren Gästen ihren Hof
Alles Käse - gut so

"Mit neuer Technik traditionelle Wege beschreiten." So lautete das Thema einer informativen und kurzweiligen Führung in der Hofkäserei in Oed. Chefin Renate Lang empfing dazu neben Bekannten auch Landrat Andreas Meier und Bürgermeister Gerhard Kellner sowie Verantwortliche verschiedenster Verbände wie des Fremdenverkehrsbüros und des Naturparks Oberpfälzer Wald.

Zum Einstieg reichte die Hausherrin ein "Schnapserl", welches - wie es sich für einen Hof gehört, bei dem sich alles um Milch und Käse dreht - auf der Basis von Milch zubereitet war. Lang informierte, dass die Landwirtschaft im Nebenerwerb betrieben wird und Ehemann Johannes einer Arbeit außerhalb nachgeht. Mit der Direktvermarktung begannen sie vor zehn Jahren. Auch in die Gastronomie seien sie eingestiegen, um möglicherweise in der Zukunft einmal einem Nachkommen - die Langs haben fünf Kinder - die Möglichkeit zu geben, vom Hof zu leben. Jüngste Neuerung ist die Umstellung des Betriebes auf Heumilch. Diese gibt dem Käse eine ansprechende gelbe Farbe, schmeckt etwas süßer und ist nicht homogenisiert.

Zur Auflockerung durften die Gäste zwischendurch Butter für ihre Brotzeit selber schütteln oder Heukränze winden. Nach einem Einblick in die Kunst der Käseherstellung konnten die Teilnehmer sich dann am Brotzeit-Büffet von der Güte und dem Geschmack der Produkte persönlich überzeugen (Weiterer Bericht folgt ).
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirchendemenreuth-Oed (1)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.