Rentner mit Rauchvergiftung

Aktive der Feuerwehren Auerbach und Michelfeld brachten den Brand im Nebenraum einer Garage rasch unter Kontrolle. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen um die 20 000 Euro. Bild: cs
Eine Rauchvergiftung holte sich ein 80-jähriger Michelfelder, als er am Mittwoch ein Feuer im Nebenraum seiner Garage selbst löschen wollte. Das übernahmen dann die Feuerwehren aus Auerbach und Michelfeld, während der Rettungsdienst den Rentner in ein Krankenhaus brachte.

Der Alarm lief um 11.50 Uhr in der Einsatzzentrale auf. Über die Ursache des Brandes herrscht noch Unklarheit. Spezialisten der Kriminalpolizei Amberg nehmen sich dieser Frage an. Vorerst hinderte sie allerdings das Löschwasser noch daran, ihre Untersuchungen in der Garage aufzunehmen. Auch mit dem Brandleider konnten sie gestern nicht sprechen. Erste Schätzungen gehen von einem Schaden um die 20 000 Euro aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.