"Respekt für euren Einsatz"

Weil sie immer zur Hilfe bereit sind, zollte Bürgermeister Edgar Knobloch seinen Feuerwehrleuten Respekt. Für besondere Verdienste hatte Landrat Andreas Meier das Ehrenzeichen Bayerns mit nach Grafenwöhr gebracht.

Grafenwöhr. (rgr) "Mir ist erst seit Amtsantritt klargeworden, wie oft die Feuerwehr alarmiert wird. Das ist schon beeindruckend", meinte Edgar Knobloch im Rathaus. Zur Feierstunde mit den Wehren aus Grafenwöhr, Gmünd, Hütten und Gößenreuth waren auch Kreisbrandrat Richard Meier, Kreisbrandinspektor Georg Tafelmeyer, Kreisbrandmeister Wolfgang Schwarz und Kreisjugendwart Bernd Hutzler gekommen.

"Eure Arbeit ist nicht immer leicht", wusste Landrat Andreas Meier aus Erfahrung. Hinzu komme die immer zeitaufwendigere Ausbildung. "Danke, dass Sie sich in den Dienst der guten Sache stellen", sagte der Landrat. Er bat, die Begeisterung an die nächste Generation weiterzugeben. Auch den verständnisvollen Arbeitgebern galt Meiers Lob. Kreisbrandrat Richard Meier schloss sich den Dankesworten an

Anschließend zeichnete der Landrat Albert Wagner und Rudolf Dobmann aus Gmünd sowie Edwin Eichstetter und Kommandant Hans Pappenberger aus Grafenwöhr für 40 aktive Jahre aus. Die vier dürfen eine Woche im Feuerwehrheim Bayerisch Gmain Urlaub machen, die Stadt spendiert den Partnerinnen den Aufenthalt. 25 Jahre aktiv sind Heiko Eichholz und Markus Englhardt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.