"Respekt vor Pflegepersonal"

Neumitglieder glichen im VdK Neukirchen die Zahl der Sterbefälle fast aus. Allerdings erklärten auch 14 Personen ihren Austritt aus dem Sozialverband. Dafür bringt Kreisvorsitzender Herbert Göth nur wenig Verständnis auf.

Der VdK Neukirchen zählt zu den erfolgreichsten Ortsverbänden im Landkreis Amberg-Sulzbach. 31 seiner 417 Mitglieder blicken heuer auf eine runde Zahl an Jahren im VdK zurück. Bei der Jahresversammlung im Landhotel "Neukirchner Hof" galt ihnen eine Ehrung (siehe Kasten).

Vorsitzender Johann Ludwig ging auf die Mitgliederbewegung ein. Er nannte dabei auch 14 Austritte. Der Kreisvorsitzende Herbert Göth fand es bedauerlich, dass immer wieder Menschen den Verband verlassen, sobald ihre Anliegen geregelt sind.

Die Vorstandschaft machte 75 Besuche, um zu runden Geburtstagen zu gratulieren oder baldige Genesung zu wünschen. Ludwig bat die Angehörigen erkrankter VdK-Mitglieder um entsprechende Hinweise. Der Vorsitzende warb für die Sammlung "Helft Wunden heilen" vom 17. Oktober bis 16. November. Verwendet würden die Spenden für behinderte, chronisch kranke, pflegebedürftige oder in Not geratene Menschen.

Neukirchens Bürgermeister Winfried Franz lobte die Mitgliederbetreuung im Ortsverband als vorbildlich. Kreisvorsitzender Herbert Göth erkannte als Erfolgsrezept in Neukirchen die vielen Unternehmungen.

Göth bezeichnete die Pflegeversicherung als unentbehrliche Ergänzung der Sozialleistungen. Respekt zollte er dem Pflegepersonal für seine Arbeit. Er sprach sich für eine bessere Personalausstattung und eine höhere Vergütung aus. Zufrieden zeigte er sich, dass eine Pflegestufe für Demenzerkrankte ergänzt wurde.

Die Neuwahlen bestätigten 1. Vorsitzenden Johann Ludwig und seinen Stellvertreter Othmar Schlauderer. Die Kasse führt Alfred Flierl. Als Schriftführer fungiert weiter Werner Bürger. Die Ortsbetreuerinnen Gunda Pilhofer und Mila Marx unterstützt die Frauen- und Ortsbetreuerin Gerda Sperber. Die Jugend betreut Reinhold Thümmler. Gerhard Knaack, Teresa Flierl, Dieter Link und Ingrid Ganswind arbeiten als Beisitzer mit. Außerdem bringt sich Ehrenvorsitzender Erhard Weber ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.