Rezept

Nicht gebraten und auch nicht gekocht wird der Fisch bei Cerviche, einem Gericht aus Peru. "Gegart" wird allein durch die Marinade. Bild: hfz
Eine kulinarische Reise um die Welt bietet das Fischtival am Sonntag, 31. Mai, von 14 bis 18 Uhr im Fischhof-Park. Um die Leser des "Neuen Tags" schon einmal darauf einzustimmen, hat die Arge Fisch der Redaktion einige Rezepte überlassen. "Ceviche" heißt das bekannteste Fischgericht Südamerikas. Es stammt aus Peru

Ceviche

Zutaten:

250 g Fischfilet ohne Haut, möglichst ohne Gräten, in Sushi-Qualität Saft von 2 Limetten 1 rote Zwiebel 1 Bund Koriander 1 Chilischote Salz, Pfeffer je nach Wunsch Tomaten, Paprikaschoten, Avocado, Frühlingszwiebel, Staudensellerie, ...

Zubereitung:

Fischfilet in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel in Streifen, Koriander grob schneiden. Chili entkernen und ebenfalls in Streifen schneiden. Je nach Geschmack können weitere Zutaten vorbereitet werden (z.B. Tomaten, Avocado ...).

Alle Zutaten in eine Schüssel geben. Mit Zitronensaft marinieren. Vorsichtig umrühren, damit der Fisch nicht zerfällt. Mehrere Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Der Zitronensaft "gart" den Fisch - er wird nicht gekocht oder gebraten. Als Beilage passen zum Beispiel Süßkartoffeln.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.