Rezepte

Geschmorter Karpfen "Krystyna Bogucka" (aus Polen)

Zutaten:

1 küchenfertiger, ganzer Karpfen 12 kleine Frühlingszwiebeln 2 Knoblauchzehen 20g Butter 1 EL Öl Salz, Pfeffer 250 ml Fischfond 20g Mehl 1 EL saure Sahne (oder Schmand) 1 EL frische Kräuter (glatte Petersilie, Boretsch, Dill, Pimpinelle...)

Zubereitung:

Den Karpfen in hufeisenförmige Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Raine erhitzen, Karpfenstücke anbraten. Frühlingszwiebeln und Knoblauch zugeben, alles goldbraun anbraten. Fischfond zugeben, aufkochen lassen und ca. 10 Minuten unter mehrmaligem Wenden schmoren lassen.

Karpfen, Zwiebeln und Knoblauch mit einer Schaumkelle entnehmen und warm halten. Butter und Mehl miteinander verkneten. Stückchenweise in die entstandene, kochende Flüssigkeit mit dem Schneebesen einrühren. 3- 4 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen. Durch ein Sieb gießen. Saure Sahne einrühren, abschmecken.

Karpfenstücke mit der heißen Sauce übergießen und mit den Kräutern bestreuen.

Rastegai "Aufgeknöpft" - Piroschken aus Hefeteig (Russland)

Zutaten:

Hefeteig, dünn ausgerollt (wie bei Pizza) Für die Füllung: Gekochter Reis Leicht angebratener Fisch (Filet), z.B. Lachs oder Forelle Gekochte Eier, klein geschnitten Dill, Lauch und Frühlingszwiebeln

Zubereitung:

Alle Zutaten kochen, klein schneiden und mischen. Hefeteig ausrollen und rund ausstechen (je nach gewünschter Größe). Füllung auflegen, dann von beiden Seiten den Teig zusammenfalten. Mittleren Teil offen lassen und in die Öffnung etwas Butter hineingeben, damit die Füllung saftig bleibt.

15 Minuten stehen lassen, damit der Teig noch gehen kann, dann mit Eigelb bestreichen für die Farbgebung. Im Backofen ca. 25 Minuten bei 180 Grad ( vorgewärmt) backen.

Danke an Janna Donkan (St. Petersburg) für das Rezept
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.