Riedener Grundschüler besuchen Bauernhof in Reusch
Wo Essen herkommt

"Ich möchte auch einmal Bäuerin werden", beschlossen einige Mädchen der Riedener Grundschule nach ihrem Besuch im Milchviehbetrieb Gradl. Das Motto des Kindertages dort lautete "Wo kommt mein Mittagessen her?".

Kühe melken, Kälber füttern, Maschinen und Getreidearten kennenlernen, aber auch Brot backen und Butter herstellen: Bei der Familie Gradl konnten die Drittklässler die Arbeit auf dem Bauernhof live miterleben. Dafür sorgte auch eine Bauernhofrallye mit 20 anspruchsvollen Fragen, die die Familie vorbereitet hatte. Die Schüler beantworteten sie mit Begeisterung. An mehreren Stationen lernten sie beispielsweise, dass Melken kein Kinderspiel ist. Trotzdem waren sie mit vollem Ehrgeiz dabei, denn die fünf besten Melker bekamen tolle Preise.

An der letzten Station bereiteten die Kinder ihr Mittagessen zu. Dazu wurden Brot und Vollkornsemmeln gebacken, Milch zu Butter geschüttelt, Brote geschmiert und mit Radieschen und Schnittlauch aus dem Garten belegt. Dazu gab es leckere Bananenmilch: Es blieb nichts übrig. Natürlich blieb auch Zeit zum Streicheln der Kühe, Kälber und Pferde, was den Kindern besonders gefiel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Reusch (3)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.