Roboter füttern und melken

Beeindruckt waren die Teilnehmer am Meistertreffen von der modernen Technik im Laufstall der Familie Gleißner in Iglersreuth. Die Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Meister und Ausbilder, Claudia Müller und Alois Riedl, bedankten sich bei der Familie Gleißner mit einem Landkreiskorb. Bild: hfz

Im Stall melkt der Roboter, der Bauer sitzt derweil am Computer. In der modernen Landwirtschaft nicht ungewöhnlich, wie der Hof der Familie Gleißner zeigt.

Die Arbeitsgemeinschaft der Meister/-innen und Ausbilder/-Innen (AGM) im Landkreis Tirschenreuth hatte zu dem Meistertreffen auf dem modernen Betrieb der Familie Gleißner in Iglersreuth eingeladen. Und über 60 Teilnehmer wollten sich von Gerhard Gleißner seinen Betrieb und die verschiedenen Entwicklungsschritte vorstellen lassen.

Nachdem der über 30 Jahre alte Laufstall im Dorf nicht mehr erweiterungsfähig war, reifte zusammen mit der künftigen Bewirtschafter-Generation der Entschluss zum Neubau am Ortsrand. Nach dem Studienabschluss des Hofnachfolgerehepaares wurde ein Laufstall für etwa 90 Kühe mit 2-Buchten-Melkroboter, Spaltenboden-Reinigungsroboter und vielen anderen zweckmäßigen Ausstattungselementen gebaut. Damit erfüllt der Stall nicht nur modernste Anforderungen an das Tierwohl, sondern auch an die Bedürfnisse der Menschen, die dort arbeiten. Handarbeiten sind zu einem guten Teil durch Büroarbeiten ersetzt worden. Die Tätigkeit hoch qualifizierter Arbeitskräfte wird für Managementaufgaben frei, einfachere Arbeiten wie das Reinigen der Böden oder das Füttern übernehmen Maschinen. Der Melkroboter macht ein Stück unabhängiger von festen Melkzeiten und ermöglicht den Kühen zu jeder Tages- und Nachtzeit nach Belieben zum Melken zu gehen.

Ein ausgeklügeltes Lichtprogramm sorgt für Wohlbefinden und für beste Voraussetzungen für hohe Leistungen, die nur Tiere erbringen können, die sich rundherum wohlfühlen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Iglersreuth (4)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.