Roboter im Kälberstall

Freuen sich auf viele Besucher, die am Sonntag zur Familie Mark nach Ellenfeld kommen. Zum Tag des offenes Hofes gibt es eine Fülle von Attraktionen. Mit dabei sind (von links) BBV-Geschäftsführer Ulrich Härtl, Betriebsleiter Josef Mark, Sohn Andreas und Frau Sandra, Ingrid Mark sowie Kreisbäuerin Christa Söllner und BBV-Obmann Ely Eibisch. Bild: jr

Moderne Landwirtschaft ist vielfältig. Und technisch auf dem neuesten Stand. Der "Tag des offenen Hofes" am Sonntag beweist es.

Der Zukunft stellt sich die Familie Mark. Der landwirtschaftliche Betrieb hat seine Stallungen erweitert und den Kühen freien Auslauf spendiert. Fütterungs-Roboter und automatische Einstreuanlage erleichtern die Arbeit. Am Sonntag, 21. Juni, von 10 bis 16 Uhr, hat die Bevölkerung Gelegenheit, sich neuen Außenklimastall und den neuen Kälberstall anzuschauen.

Dazu gibt es den ganzen Tag über ein attraktives Rahmenprogramm. Um 11 Uhr wird Stadtpfarrer Johann Hofmann den kirchlichen Segen erteilen. Im Beisein zahlreicher Ehrengäste werden zudem neue Traktoren, Maschinen und auf Wunsch auch neue Fahrzeuge gesegnet. Wer also sein Privatfahrzeug unter den Schutz Gottes stellen will, kann gerne nach Ellenfeld kommen.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Mittagessen im Wirtshaus "Am Kastanienbaum". Ab 14 Uhr gibt es selbst gebackenen Kuchen mit Kaffee und natürlich die Ellenfelder Küchla. Unterstützt wird die Familie Mark bei der Verpflegung von der Metzgerei Wettinger (Hermannsreuth) und der Landmetzgerei Witt sowie fleißigen Dorffrauen. Falls das Wetter nicht mitspielen sollte, steht ein Festzelt zur Verfügung.

Den ganzen Tag über gibt es eine Maschinenausstellung mit Holzhäckslerdemonstration sowie einen Handwerkermarkt. Auf die kleinen Besucher warten eine Strohburg, Filzen, Kartoffeldruck, ein Sinnesparcours, Minibagger und Bobbycars. Wer sich für regionale Genüsse interessiert, findet auf einem Bauernmarkt zahlreiche Produkte. Ein neu aufgelegter Saisonkalender der Landfrauen gibt weitere Informationen.

Bauernverbands-Obmann Ely Eibisch dankt der Familie Mark, dass sie ihren Betrieb öffnet, um den Menschen einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. "Ziel der Aktion ist es, die Landwirtschaft und die Lebensmittelproduktion der Bevölkerung näher zu bringen." Eibisch wünscht sich, dass Menschen bäuerliche Lebensmittel wieder mehr schätzen. Der "Tag des offenen Hofes" findet im Jubiläumsjahr des Bauernverbandes statt, der heuer sein 70-jähriges Bestehen feiert. Dazu gibt es am 6. September in der Tirschenreuther Geschäftsstelle eine kleine Feier.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ellenfeld (20)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.