Rockfestival "Firehouse XI" am Samstag, 11. Oktober - Fünf Bands - Hauptact "Dubiosis"
Reichlich Feuer unterm Feuerwehrdach

Die Thüringer Band "Dubiosis" ist der Hauptact des elften "Firehouse"-Festivals. Bild: Dubiosis
Neustadt/WN. (puh) Im vergangenen Jahr platzte das Feuerwehrhaus fast aus allen Nähten: Rund 400 begeisterte Zuschauer ließen sich beim "Firehouse"-Festival von harten Klängen durch den Abend treiben. Auch heuer ist ein hörens- und sehenswertes Lineup am Start: Hauptact am Samstag, 11. Oktober, sind "Dubiosis", die deutschsprachigen Melodic-Death-Metal zum Besten geben.

Die Thüringer Band ist die einzige Kombo bei "Firehouse XI", die nicht aus der Gegend kommt. "Außer ,Dubiosis' spielen nur Bands aus der Region, denen wir Auftrittsmöglichkeiten bieten wollen", betont Organisator Mirtl Beutler. Dabei sind unzählige (Rock-)Musikrichtungen vertreten - von Alternative über Metal bis hin zu Stoner Rock.

Los geht's am 11. Oktober bereits um 19 Uhr: Als erste Band stöpseln "Narrow the mind" ihre Instrumente ein. Die Weidener Formation präsentiert deutschen Metalcore. Es folgen "Theory of Mind". Die Pressather vereinen in ihrer Musik die Richtungen Alternative, Stoner Rock und Metal.

"Wir sind eine Band ohne Kompromisse", kündigen die Deutschrocker "Gegengift" an. Im Gepäck haben sie sowohl selbstgeschriebene Lieder als auch Coversongs aller bekannter Deutschrock-Größen. "eXcage" beschreiben ihre Musik als eine Mischung aus Heavy- und New Rock mit leichten Gothik-Einschlägen, harten Gitarrenriffs und melodiösem weiblichen Gesang.

Headliner an diesem Abend sind "Dubiosis": Die Thüringer bieten eine Mixtur aus groovigem Death Metal mit modernen Einflüssen. Typisch für die Gruppe sind vor allem die melodischen Gitarrenlinien. In ihren Texten setzen sich die Musiker unter anderen mit Ängsten, Depressionen "und dem, was die menschliche Psyche beschäftigt und verletzt", auseinander. Nach zwei Underground-Scheiben - "Dubiosis" und "Im Rausch deiner Macht" - sowie der EP "Kein Weg zurück" veröffentlichte die Kombo 2009 ihr drittes Album mit dem Titel "Totgelebt" und im vergangenen Jahr die Scheibe "Seinsvergessenheit".

Die Neustädter Feuerwehr sorgt mit zahlreichen Helfern wie gewohnt für Essen und Getränke. Zudem bietet sie den Besuchern einen Heimfahrservice an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.