Rösch erwartet Trotzreaktion
Landesliga Mitte

Etzenricht. Sechs Spieltage umfasst das Restprogramm für den SV Etzenricht. Es gliedert sich bis zum 23. Mai in je drei Heim- und Auswärtspartien auf. Im drittletzten Heimspiel am Samstag, 18. April, um 16 Uhr, gastiert der SV Fortuna Regensburg.

Die multinational besetzte und von Trainer Helmut Zeiml sowie "Jahn-Legende" Hans Meichl als Manager betreute Truppe zählte von Beginn an zum Favoritenkreis für den laufenden Wettbewerb. In 2015 fehlte aber Glück, denn neben dem Sieg bei Liga-Primus ASV Burglengenfeld sind vier Unentschieden notiert. Der Abstand auf Platz eins und zwei erhöhte sich daher auf neun beziehungsweise acht Punkte. Bei einem Spiel Rückstand auf die führenden Clubs bedeutet das aktuell Rang sieben.

Die Momentaufnahme der Landesliga Mitte zeigt den SVE dagegen mit 34 Punkten im Kampf um Platz 13. Das große Ziel ist es, dem Relegationsplatz 14, den der TV Schierling mit nur einem Punkt Rückstand einnimmt, zu entgehen. Schierling hat aber die Chance, den SV zu überholen, weil er zwei Spiele im Hintertreffen ist. In Reichweite sind zurzeit Waldkirchen und Lam mit je 37 Zählern. Daher schmerzte die letzte Niederlage im Osserstadion umso mehr. "In Lam haben wir uns so schlecht präsentiert wie in keinem anderen Spiel nach der Winterpause", ärgerte sich Trainer Michael Rösch. Er erwartet deshalb gegen die Fortuna eine Trotzreaktion.

Die Rote Karte gegen Torwart Michael Heisig in Lam wurde mit einem Spiel Sperre geahndet. Für ihn steht René Wächter zwischen den Pfosten. Andreas Schimmerer steht wieder zur Verfügung, für Thomas Schärtl gibt es noch keine klare Diagnose. Voruntersuchungen deuten aber darauf hin, dass er für das Restprogramm ausfallen wird.

Bayernliga Nord

Statistik

TSV Großbardorf - Würzburger FV 1:1 Tore: 0:1 (30.) Fazdel Tahir, 1:1 (32.) Pascal Stahl - SR: Roman Solter (TSG Weiherhammer) - Zuschauer: 300 - Rot: (63.)Torwart Stefan Kunze (Würzburger FV) Foulspiel außerhalb des Strafraums

SC Eltersdorf - SpVgg Ansbach 4:0 Tore: 1:0 (32.) Tobias Herzner, 2:0 (48.) Oliver Janz, 3:0 (61.) Tobias Herzner, 4:0 (83.) Kevin Köhler - SR: Paul Birkmeir (Rohrenfels) - Zuschauer: 150
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.