Rolf Görner weitere drei Jahre im Amt - Erfolge und motivierte Mitstreiter
Mit bewährtem Führungsteam

Dieses Team um Rolf Görner (Zweiter von links) leitet in den kommenden drei Jahren den 1. FC Schwarzenfeld. Rechts im Bild Bürgermeister Manfred Rodde. Bild: ral
Schwarzenfeld. (ral) Rolf Görner und sein Team führen auch in den kommenden drei Jahren den 1.FC Schwarzenfeld. Er ist in sportlicher und gesellschaftlicher Hinsicht einer der größten Sportvereine in der Oberpfalz.

Neben den sportbezogenen Aktivitäten war es das Bestreben des Vereins, die Sportanlage auszulasten, so Rolf Görner. Es gab drei Wechsel in den Spartenleitungen. So wird seit Anfang April die größte Sparte, die Abteilung Turnen, von Iris Dirrigl geführt. Seit Anfang des Jahres wird die Sparte Leichtathletik mit neuem Leben erfüllt, wechselte doch der Lauftreff in diese Gruppe. Mit Horst Beck wurde ein Spartenleiter gefunden. Der dritte Wechsel erfolgte bei der Sparte Basketball, wo jetzt Phillip Götz den Ton angibt. In der Sparte Fußball ist dank Spartenleiter Matthias Kurz und seiner kleinen Mannschaft wieder Ruhe eingekehrt. Allerdings brauchen die vier Verantwortlichen Unterstützung. Lange können sie die zweitgrößte Sparte im Verein nicht alleine leiten und organisieren.

Gut bewährt

Görner gratulierte der ersten Mannschaft zum direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Eine gute Entwicklung nimmt die Sparte Handball. Die beiden Seniorenmannschaften bei den Damen und Herren konnten ihre Klasse halten, die vielen Jugendmannschaften gute Platzierungen erreichen. Die HSG (Handball-Spielgemeinschaft) mit dem TV Nabburg hat sich bewährt und läuft sehr gut. Görner gratulierte der ersten TT-Herrenmannschaft zum Aufstieg in die 1. Kreisliga und der ersten Damenmannschaft der Kegler zum Aufstieg in die Landesliga.

Der FC zählt 1567 Mitglieder, davon 650 Kinder und Jugendliche. Der leichte Abwärtstrend ist nicht so gravierend wie in anderen Vereinen. Zwei Drittel der Jugendlichen im Markt werden beim Verein betreut und ausgebildet. Dies geschieht mit einer Reihe von engagierten und motivierten Übungsleitern und Trainern. Ein großes Potenzial für den Verein bietet in Zukunft auch der Seniorensport. Görner dankte dem Markt Schwarzenfeld für die Unterstützung. Der Verein ist stets bemüht, die laufenden Kosten für den Unterhalt der großen Sportanlage zu erwirtschaften. In gesellschaftlicher Hinsicht beteiligt sich der Verein am Ferienprogramm, er ist bei der Tausendjahrfeier des Marktes präsent, war Gastgeber für das Landkreissportfest und beteiligte sich am großen Bürgerfest mit der Bewirtung an der großen Bühne.

Nachfolgersuche

Görner erinnerte an die im letzten Jahr verstorbenen Ehrenmitglieder Josef Merdan und Walter Luschner Bei der Wahl trat die bisherige Führungsmannschaft wieder an. Allerdings sollen in den nächsten drei Jahren junge Menschen mit Idealismus, mit Tatkraft und neuen Ideen gesucht und gefunden werden, die dann die Führung des Vereines übernehmen können, so Görner. Kassier Peter Neidl trug abschließend den Kassenbericht vor, der mit einem Plus abschloss.

Erster Vorsitzender ist für die nächsten drei Jahre Rolf Görner, zweiter Vorsitzender Michael Müller, dritter Vorsitzender und technischer Leiter Helmut Lorenz, erster Schriftführer Edgar Mulzer, zweiter Schriftführer Ottilie Görner, erster Kassier und Mitgliederverwaltung Peter Neidl, zweiter Kassier Jürgen Lautner, Kassenprüfer Robert Schmidt, Bernhard Vogl. In den Vereinsausschuss wurden gewählt: Markus Gsödl, Alexander Melzer, Matthias Müller, Gerhard Peter, Wolfgang Schatz, Helmut Seifert. Wirtschaftsausschuss: Markus Gsödl, Wigbert Hischa, Wolfgang Schatz, Wolfgang Unger.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.