Romantischer Adventsbasar der Ministranten
Kleine Engel

Ein stimmungsvoller Anblick bot sich nach dem Gottesdienst auf dem Kirchplatz. Die Ministranten hatten mit ihrem Betreuer Georg Hirsch einen romantischen Christkindlmarkt aufgebaut. In der Mitte grüßte ein großer Tannenbaum, Feuerschein erhellte den Platz, die große Buche war in rotem Licht angestrahlt und der Weg zum Gotteshaus war mit Windlichtern ausgeleuchtet.

Samira Banou und Franziska Schwandner sprachen am Ende der Messe die Einladung zum Besuch des Adventsmarktes aus. An vier liebevoll dekorierten Ständen verkauften die Buben und Mädchen adventliche Dekorationen aus Holz an.

Zum Teil hatten sie die Stücke in der Werkstatt von Schreinermeister Günther Weiß in Neudorf gefertigt oder in Kleingruppen zu Hause gebastelt und verziert. Lieblich anzuschauen waren die kleinen Engel aus Holzscheiten, verzierte Windlichter aus Glas, Tannenbäumchen mit Teelichthalter und kleine Engel aus Tortenspitzen. Dazu gab es noch Kerzenständer aus Birkenholz. Für das leibliche Wohl boten die Ministranten, unterstützt von Hirsch und Diana Held, Glühwein, heiße Wiener und Ministollen an.

Die kleinen Kunstwerke fanden viele Abnehmer und die Besucher genossen die romantische Atmosphäre auf dem Vorplatz der Barockkirche St. Martin. Am nächsten Tag machten die Minis nochmals gute Geschäfte, so dass viele Artikel ausverkauft waren. Auch Pfarrer Arnold Pirner freute sich über die gelungene Aktion.
Weitere Beiträge zu den Themen: Luhe (1374)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.