Rosi Pausch zeigt ungewöhnliche Rezepte
Sagenhafte Strudel

Ein ungewöhnlicher, aber angenehmer Duft wehte am Montag durch das saunaheiße Gemeindehaus. 30 Frauen schwitzten schon, bevor sie unter Anleitung von Rosi Pausch aus Hammerles fünf pikante und süße Strudelvariationen kreierten.

In vier Arbeitsgruppen hieß es Äpfel schälen und schnitzeln, Teig ausziehen, Zutaten einlegen, Rohteig mit Hilfe eines Tuches locker aufrollen und in die Backpfanne legen. Zum Abschluss schmeckten Strudel in zahlreichen Geschmacksrichtungen: Schinken-Champignon, Tomate-Mozzarella, Gemüse, Quark und Apfel. Garniert wurden sie mit Bechamel- oder Vanillesoße.

"Alle fünf Spezialitäten haben die Qualität eines 5-Sterne-Gourmet-Hotels", lautete die Bewertung der Frauenkreis-Vorsitzenden Christa Heidrich. Die begeisterten Bäckerinnen stimmten zu. Viele, die bisher nur den Apfelstrudel kannten, wollen die Rezepte umsetzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.