Rote Charity-Ladys

Marianne Helm und Hans Kowatsch aus Waldsassen trafen den richtigen Ton.

Jedes Jahr ein anderer Ortsverband: Heuer organisierte die Reuther Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) im Landkreis das Benefiz-Kaffeekränzchen. In der Rechersimer-Zoiglstube gab es viel Lob für die Organisatoren.

Nicht nur die gastgebende Ortsvereinigung zeigte sich vom Zuspruch überwältigt. Auch die Führung aus Kreis und Bezirk war begeistert. SPD-Landtagsabgeordnete Anette Karl sprach von einem einmaligen Ambiente und dankte den Initiatoren für ihre Mühe für soziale Projekte.

Torten heiß begehrt

Nach der Einstimmung durch das Akkordeon-Trio Werner, Traudl und Nicole Reithmayer und den Grußworten stürzten sich die Besucher auf das Torten- und Kuchenbüfett. Weiter vorgerückt am Nachmittag wurde die in Hufeisenform aufgebaute Tafel dann mit warmen und kalten Speisen umgestaltet. Alles gab es für einen vorgeschlagenen Beitrag von zehn Euro, wobei natürlich der Spendenbereitschaft nach oben hin dankbar begegnet wurde.

Neben der Familienmusik Reithmayer aus Neukirchen bei Weiden trug vor allem ein Gesangsduo aus Waldsassen zur Unterhaltung bei. Marianne Helm und Hans Kowatsch sind der Volksmusikszene in der Region gut bekannt und ebenso wie die weiteren Mitwirkenden Dauergäste bei den Musikantentreffen beim Rechersimer. Mit ihren witzigen, von Hintergedanken gespickten Liedern und Couplets trieben sie den Besuchern die Tränen in die Augen und ernteten viel Applaus, ebenso wie der Josefhofer Hausgsang.

Mit ihrer Gesangs- und Sketchpartnerin Christa Böhm ist hier die AsF-Vorsitzende Edeltraud Frank schon seit langem erfolgreich unterwegs, beide sind die Initiatorinnen der Musikantentreffen. Einen Augenschmaus gab's noch für die Gäste mit einem sportlichen Auftritt der Nachwuchsmädchen des TSV Krummennaab, die normalerweise als Garden in der Faschingszeit Ballbesucher verzücken. Unter der Leitung von Maria Sieder, Julia Birk und Simone Stemmler begeisterten beide Tanzformationen auch am Samstag die Gäste.

Loblied auf Frank

AsF-Kreisvorsitzende Sybille Bayer stimmte zuvor bereits ins Loblied auf die Reuther Vorsitzende Edeltraud Frank und deren Team ein. Auch die Vertreterinnen aus den anderen Ortsverbänden galt ihr Dank, genau wie allen anderen Gästen.

Hannelore Bienlein-Holl und Brigitte Scharf sprachen für die Kreistagsfraktion und überreichten eine Spende von Rainer Fischer. AsF-Bezirksvorsitzende Christine Trenner und Reuths Bürgermeister Werner Prucker gefiel es ebenfalls bestens in der Rechersimer-Stube. Für die Wirtsleute Maria und Johann Käß und deren Team hatten die AsF-Verantwortlichen nur anerkennende Worte parat, weil sie die caritative Sache unterstützen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Röthenbach (88)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.