Routiniert in den Ernstfall

Andreas Stadler (von links), Johannes Hübner, Christian Höllerl, Gerhard Steger und Andreas Morgner beurteilten die durchgeführten Maßnahmen. Bild: rli

Das nur knapp über 100 Einwohner zählende Münchsreuth war in den letzten 40 Jahren immer wieder Schauplatz großer Brände. Damit die Feuerwehr weiter effektiv helfen kann, übt sie regelmäßig - und legt immer mehr wert auf die Zusammenarbeit mit anderen Wehren.

Die Familie Kastner aus Münchsreuth hatte den Feuerwehren Oberbibrach, Tremmersdorf und Speinshart ihren Bauernhof für eine gemeinsame Übung zur Verfügung gestellt. Unter der Einsatzleitung von Christian Höllerl, dem Speinsharter Kommandanten, bauten fast 50 Floriansjünger der drei Wehren die Wasserversorgung aus dem Rohrnetz und dem Löschteich auf.

Ein sogenanntes Hydroschild sollte ein Nachbaranwesen vor den Flammen schützen. Die Verkehrsabsicherung diente dem Schutz der Feuerwehrmänner und -frauen. Auch der Einsatz von Atemschutzgeräteträgern wurde in das Übungsszenario integriert.

In einer abschließenden Besprechung beurteilten Gerhard Steger (Tremmersdorf), Johannes Hübner (Oberbibrach), Andreas Morgner und Andreas Stadler (beide Speinshart) den Ablauf der Übung. Der Manöverkritik schloss sich ein Dank an die Familie Kastner an. Der Wunsch nach weiteren gemeinsamen Übungen wurde von allen Seiten geäußert und soll in Zukunft häufiger verwirklicht werden.

Häufig waren landwirtschaftliche Anwesen bei Bränden in Münchsreuth betroffen. Brände vernichteten Stall- und Lagergebäude, teilweise verloren die Landwirte ihr Vieh. Nur der schnelle Einsatz der Feuerwehren verhindert oft Schlimmeres.

Das funktioniert nur, weil die Wehren oft üben. Ob am Einsatzort per Funk kommuniziert werden soll, die Wasserversorgung aufgebaut werden muss oder unter Atemschutz Menschen und Tiere zu retten sind - keine dieser Aufgaben kann gut erledigt werden, wenn die Übung fehlt. Die Feuerwehren suchen daher immer wieder Gelegenheit, den "Ernstfall" zu üben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.