Rückblick

Die Damen der Veeh-Harfen-Gruppe schlugen leisere Töne an. Bilder: rgr (2)
Bernd Hentzschel moderierte das Konzert und blickte zurück: Der Verein begann mit 22 Schülern unter Leitung von Ludwig Riedhammer, jetzt sind es 130. Der evangelische Pfarrer Wolfgang Neubauer hatte 1996 ein Bläserorchester ins Leben gerufen. Die "Klingenden Töne" traten nicht nur mit eigenen Konzerten, bei Bürgerfesten und beim Grafenwöhrer Adventsmarkt auf, sondern auch bei den Jubiläen des Heimat- und Männergesangvereins, beim Entzünden des Lichterbaums im Lager, im Seniorenheim und vielen anderen Terminen. Hentzschel befragte während des Konzerts immer wieder Ehemalige. Sein Vater Dietmar Hentzschel war neun Jahre lang Vorsitzender. Centa Hutzler fand es gut, dass es eine Möglichkeit in Grafenwöhr gab, Musikinstrumente zu lernen. "Es war stets familiär und es gab immer einen guten Zusammenhalt", lobte Christine Geyer. (rgr)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.