Rückblick, Fakten und Zahlen
Bayernliga-Derby

Weiden/Amberg. (lst) Rückblick in die Saison 1984/85, dem letzten Spieltag in der Fußball-Landesliga Mitte, der damals vierthöchsten Klasse Deutschlands: Dort liefern sich die SpVgg Weiden, die SpVgg Plattling und der 1. FC Amberg ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel.

Am Wasserwerk kommt es zum Gipfeltreffen zwischen den beiden Oberpfälzer Traditionsvereinen, die damals von Karel Finek (SpVgg) und Aki Schmidt (1. FC) trainiert werden. Über 6000 Fans werden Zeugen eines Weidener 2:1-Sieges, bei dem Heinz Schneider den Siegtreffer markiert. Weiden steigt damals mit Plattling in die Bayernliga auf, der 1. FC Amberg folgt ein Jahr später nach.

Fast 30 Jahre später kommt es am Samstag um 15 Uhr im Sparda-Bank-Stadion zur Neuauflage des "ewig jungen Derbys". Dieses Mal ist die Konstellation mindestens genauso spannend, denn die SpVgg SV und der FC bekleiden den ersten und zweiten Tabellenplatz. Nachfolgend aktuelles Zahlenmaterial zum Schlagerspiel:

Tabellenplatzierung

SpVgg SV Weiden: 1. Platz: 51 Punkten aus 24 Spielen; 16 Siege, 3 Remis, 5 Niederlagen, 45:16 Tore. FC Amberg: 2. Platz: 49 Punkten aus 24 Spielen; 15 Siege, 4 Remis, 5 Niederlagen, 53:22 Tore

Heimtabelle

SpVgg SV Weiden: 3. Platz: 23 Punkte/22:10 Tore. FC Amberg: 2. Platz: 23 Punkte/28:12 Tore

Auswärtstabelle

SpVgg SV Weiden: 1. Platz: 28 Punkte/23:6 Tore. FC Amberg: 2. Platz: 26 Punkte/25:10 Tore

Hinrunden-Tabelle

SpVgg SV Weiden: 1. Platz: 36 Punkte/30:8 Tore. FC Amberg: 6. Platz: 30 Punkte/37:21 Tore

Rückrunden-Tabelle

SpVgg SV Weiden: 3. Platz: 15 Punkte/15:8 Tore. FC Amberg: 1. Platz: 19 Punkte/19:1 Tore

Zuschauertabelle

SpVgg SV Weiden: 6. Platz, Gesamtzuschauer: 4662, Schnitt: 423, Maximum: 1150 (gegen Bayern Hof), Minimum: 260 (gegen Ansbach). FC Amberg: 3. Platz, Gesamtzuschauer: 5831, Schnitt: 485, Maximum: 1200 (gegen Weiden), Minimum: 300 (gegen Jahn Regensburg und Erlenbach)

Die besten Torschützen

SpVgg SV Weiden: Christoph Hegenbart (13), Stefan Graf (8), Ralph Egeter (6). FC Amberg: Sven Seitz (11), Benjamin Werner (9), Marco Wiedmann und Tobias Wiesner (je 7)

Spieler mit meisten Einsätzen

SpVgg SV Weiden: Peter Schecklmann (24 Spiele/2073 Minuten), Johannes Kohl (24/2042), Stefan Graf (24/1471). FC Amberg: Oliver Gorgiev (24 Spiele/2160 Minuten), Marco Wiedmann (24/2070), Michael Plänitz (24/2068).

Längste ungeschlagene Serie

SpVgg SV Weiden: vom 6. September bis 25. Oktober mit fünf Siegen und drei Unentschieden. FC Amberg: vom 11. November bis 14. März mit acht Siegen und einem Unentschieden

Ergebnisse der letzten Duelle

13. Juli 2013: FC Amberg - SpVgg SV Weiden 3:4 (Pokal); 7. September 2013: FC Amberg - SpVgg SV Weiden 3:0 (Bayernliga); 5. April 2014: SpVgg SV Weiden - FC Amberg 0:0 (Bayernliga); 15. August 2014: FC Amberg - SpVgg SV Weiden 0:2 (Bayernliga)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.