Rückkehr in die Bundesliga

Die Pressather Bogenschützen Andreas Maier, Christian Späth und Hubert Schulze (von links) freuen sich über ihre Rückkehr in die 1. Bundesliga. Archivbild: hfz

Der Aufstieg war eigentlich nicht das vorrangige Saisonziel. Umso erfreuter waren die Bogenschützen der SG Eichenlaub Pressath über die Rückkehr in die 1. Bundesliga.

Pressath. (dö) Die Bogenschützen der SG Eichenlaub Pressath haben sich in die 1. Bundesliga zurückgekämpft. Vor fünf Jahren glückte beim Heimkampf in Pressath der erste Sprung in das deutsche Oberhaus, am Faschingssamstag 2015 wurde die Rückkehr perfekt gemacht. Dabei reichten vier Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden schmälern den Erfolg nicht.

Als Tabellenzweiter profitiert die Pressather Mannschaft mit Christian Späth, Hubert Schulze und Andreas Maier vom Nichtaufstiegsrecht des neuen Zweitligameisters FSV Tacherting II, da dessen "Erste" bereits in der 1. Bundesliga vertreten ist. Auch die drittplatzierte SSG Vogel Östringen schaffte noch den Aufstieg. Groß war der Jubel der Pressather Fan-gruppe, die extra mit in den Landkreis Trostberg angereist war und bereits nach den ersten vier Wettkämpfen feierte. "Wir sind wahnsinnig stolz auf die Mannschaft. Der zweite Aufstieg in die Bundesliga ist mit unseren bescheidenen Mitteln gigantisch", freut sich 1. Schützenmeister Thomas Busch.

Zäher Beginn

Dabei begann der Wettkampftag für die Pressather etwas zäh. Zum Glück war Schlusslicht KKS Reihen beim 6:2-Sieg der Oberpfälzer kein ernsthafter Gegner. Ganz anders verlief die Runde zwei gegen den TSV Jahn Freising, ebenfalls einem Abstiegskandidaten. Der steigerte sich zu einem Spitzenergebnis und distanzierte die wiederum nur mäßig erfolgreichen Pressather mit 6:2. Danach kam die SG Eichenlaub langsam in Schwung und hielt den BC Villingen-Schwenningen glatt mit 7:1 nieder. Damit stand schon zu diesem Zeitpunkt fest, dass die Pressather den Aufstieg sicher hatten, denn der viertplatzierte SSV Otterstadt konnte die SG Eichenlaub schon nicht mehr einholen.

Nach der Pause lieferte mit BS Nürtingen ein weiterer Abstiegskandidat ein bestes Tagesergebnis gegen die Pressather ab. Dieses Match wurde live im Internet übertragen, wobei die Zuschauer einen sehr spannenden Wettkampf erlebten, der über die volle Distanz von fünf Sätzen ging. Erst im letzten glückte Pressath mit 59:54 Ringen der entscheidende Punkt zum 7:3-Sieg. Spätestens nach dem glatten 6:0-Sieg gegen den direkten Konkurrenten SSG Vogel Östringen war klar, dass Pressath Tabellenzweiter wird und damit als erster Aufsteiger feststeht.

In den beiden letzten Begegnungen sprang für den Aufsteiger nur ein Punkt heraus. Gegen den SSV Otterstadt gelang zwar ein Spitzenergebnis, doch fehlten teilweise nur ein Millimeter zur Zehn und somit musste mit 2:6 die zweite Niederlage des Tages quittiert werden. Eine kleine Genugtuung gelang mit dem 5:5 gegen Meister FSG Tacherting II, dem die SG das einzige Remis des Tages abringen konnte.

Wieder Heimwettkampf?

Bei der Siegerehrung kannte der Pressather Jubel über den zweiten Aufstieg in die 1. Bundesliga keine Grenzen. In der nächsten Saison warten Gegner wie der deutsche Rekordmeister SGi Welzheim, FSV Tacherting, GS Boxdorf, BSG Ebersberg, SK Fellbach-Schmiden und die SG Freiburg auf die SG Eichenlaub Pressath. Tacherting hat bereits angekündigt, dass am 5. Dezember 2015 der zweite Wettkampftag wieder bei der FSG stattfinden wird. Ob es einen Heimkampf in Pressath geben wird, zeigt sich Ende März bei der Bundesligatagung in Wiesbaden.

Endstand 2. Bundesliga Süd

1. FSG Tacherting II 94 46:10 2. SG Pressath 68 41:15 3. SSG Vogel Östringen 30 35:21 4. SSV Otterstadt 2 27:29 5. BC Vill.-Schwenningen -26 24:32 6. Jahn Freising -52 19:37 7. BS Nürtingen -42 18:38 8. KKS Reihen -74 14:42
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.