Ruhiges Händchen beim "nervösen Draht"

Ruhiges Händchen beim "nervösen Draht" (rst) 17 Mädchen und Buben testeten ihre Treffsicherheit beim Schnupperschießen, mit dem sich die Schützengesellschaft Paulsdorf am gemeindlichen Ferienprogramm beteiligte. Nach einer Einführung in den Umgang mit Luftgewehr und -pistole durch Jugendleiter Markus Felbinger (Dritter von links) erkundeten die Teilnehmer das Schützenheim. Anschließend durften die Jugendlichen an die Stände treten. Beim aufgelegten Schießen mit dem Luft- oder dem neu angeschafften Licht
17 Mädchen und Buben testeten ihre Treffsicherheit beim Schnupperschießen, mit dem sich die Schützengesellschaft Paulsdorf am gemeindlichen Ferienprogramm beteiligte. Nach einer Einführung in den Umgang mit Luftgewehr und -pistole durch Jugendleiter Markus Felbinger (Dritter von links) erkundeten die Teilnehmer das Schützenheim. Anschließend durften die Jugendlichen an die Stände treten. Beim aufgelegten Schießen mit dem Luft- oder dem neu angeschafften Lichtgewehr erzielten einige sehr gute Teiler. Ein ruhiges Händchen war bei Spielen, wie Ringewerfen oder "nervöser Draht", vonnöten, um Punkte einzufahren. Zur Stärkung gab es Kuchen und Wiener Würstchen. Die Siegerehrung hatte nur Gewinner, denn jeder bekam eine Urkunde und durfte sich einen Preis aussuchen. Bester war Wolfgang Peter vor Selina Graf, Sebastian Selig, Verena Raps und Lukas Heil. Bild: rst
Weitere Beiträge zu den Themen: Paulsdorf (783)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.