Sachen gibt's: Fußball zum Kugeln

Als Höhepunkt entpuppte sich auf dem Kleinfeld das Fußball-Einlagespiel "Energie bewegt", gesponsert von LEDs2B, jener Amberger Firma, die im August das neue LED-Flutlicht am Riedener Sportplatz installiert. Bei diesem besonderen Kick führte Bürgermeister Erwin Geitner eine Auswahl des Marktgemeinderates an - gegen keinen Geringeren als die 1. FC-Mannschaft. Bei dieser Gelegenheit wurden der Öffentlichkeit auch die bisherigen Neuzugänge vorgestellt. Richtig zum Kugeln wars - für die Zuschauer vor Lachen und für die FC-Spieler vor Schmerzen. Denn die Profis waren mit Elektroschockbändern an den Oberschenkeln ausgestattet, die über Fernsteuerung außerhalb des Spielfeldes gezielt bei einzelnen Spielern betätigt werden konnten. So standen die FC-Spieler richtig unter Strom - kontrolliertes Spielen war beim Auslösen eines Elektroschocks nur schwer möglich. Unter der Leitung des Schiedsrichters Gotthard Färber unterlag nach einem 1:1 der Gemeinderat erst im Siebenmeterschießen mit 4:3. (riw)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.