"Sagenhaftes Engagement"

Vorsitzende Maria Frauenholz, Bürgermeister Heinz Lorenz und Kreisfachberater Harald Schlöger (hinten von links) würdigten die Treue von Else Hößl, Christine Braun, Josef Deyerling und Luise Zimmerer (vorne von links) mit Urkunden. Bild: bkr

Rastlos und unermüdlich war der Obst- und Gartenbauverein (OGV) wieder vergangenes Jahr unterwegs. Die positive Bilanz, die Vorsitzende Maria Frauenholz zog, war daher keine Überraschung. Doch 2014 hielt nicht nur gute Nachrichten für die Mitglieder bereit.

Immenreuth. (bkr) Besonders schmerzte der Tod von Agnes Burkhard, Angela Schmidt, Vitantonio Rauseo, Johann Schönfelder, Gretl Hautmann, Anneliese Gärtner, Anni Fleck und Josef Meyer. Vorsitzende Maria Frauenholz verwies dennoch auf eine von 321 auf 357 gewachsene Mitgliederzahl.

In ihrem Rückblick zeichnete sie ein lebendiges Vereinsjahr. Es begann mit der Gründung einer Kindergruppe, die Claudia Melzner, Jenny Kassler und Birgit Schindler leiten. Über 30 Mädchen und Buben hatten sich damals angemeldet. Inzwischen werden in den beiden Gruppen 37 Kinder betreut.

600 Euro nach Indien

Frauenholz sprach von der Mithilfe beim Aufbau des Vereinsballs, Obstbaumschnittmaßnahmen, Sammelbestellungen, Frühjahrsputz, Pflege der Außenanlagen und von der Besichtigung der Burg Waldeck. Über seine Arbeit informierte der OGV beim Tag der Vereine. Zu Pfingsten schmückte der Verein den Feldaltar beim Tiefbrunnen, der Kindergarten habe eine dritte Sitzgarnitur erhalten. Renner waren das Holunderfest und Binden der Kräuterbuschen für Mariä Himmelfahrt. 600 Euro konnten dadurch Pater Jacob für Menschen in Indien gespendet werden.

Bei den 19 Presstagen bekam die Kelterei Besuch von 244 Kindern. Zur Orchiedeengärtnerei Currlin fuhren 47 Mitglieder. Die Hecken am Kindergarten und beim Pfarrheim schnitt der Verein zurück. Aus Umweltschutzgründen wird bei der Pflanzerdebestellung torffreie Ware angeboten. 390 Kilo Sonnenblumenkerne und 630 Meisenknödel holten die Gartenbauer für die Winterfütterung ab.

Schnittkurs im März

Maria Frauenholz lud zum Obstbaumschnittkurs am 13. März um 14 Uhr im Anwesen Haberkorn in Zweifelau ein. Bis 27. März können Obstbäume und Sträucher bestellt werden. Am 25. Juli führt eine Tagesfahrt zu einer Fuchsiengärtnerei nach Indersdorf. Eine Fahrradwanderung ist für den 3. Mai geplant. Über die Finanzlage des Vereins berichtete Richard Frauenholz. Ihm bescheinigten Martin Bauer und Roman Melzner beste Kassenführung.

Ein "sagenhaftes Engagement" bescheinigte Bürgermeister Heinz Lorenz den Gartenfreunden. Er bewunderte die Arbeit der Kindergruppe sowie der Kelterei und dankte für die Unterstützung beim Ferienprogramm. Kreisfachberater Harald Schlöger erachtete den Verein als einen Leuchtturm für den Landkreis. Er teilte mit, dass sich der Kreisverband an der Landesgartenschau in Bayreuth beteiligen werde. Dafür zählt er wieder auf die Unterstützung der Immenreuther. Der Landesverband konzentriert sich in diesem Jahr auf "Gesunder Boden, gesunde Pflanzen". Dem Torfabbau zum Schutz der CO2-speichernden Moore soll Einhalt geboten werden. Die Lagerhäuser wurden deshalb gebeten, auch torffreie Erden anzubieten.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.