Sandro Gösl folgt als stellvertretender Sportleiter
Schützen: Peter Schreier gibt Amt ab

Der Rückblick auf das vergangene Jahr und eine Ergänzungswahl für den Vorstand standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Einigkeit Miesbrunn am Samstagabend. Peter Schreier gab das Amt des stellvertretenden Sportleiters ab und wechselte in den Ausschuss. Die Nachfolge tritt Sandro Gösl an. Um den Trainingsfleiß bei den Schülern und Jugendlichen zu steigern, hat der Verein als Preise Brotzeiten ausgelobt. Außerdem wurden sie zu einem Besuch der Kartbahn in Wackersdorf eingeladen, berichtete Jugendleiterin Manuela Vogl.

Im Schützenheim haben sich 22 der 115 Mitglieder des Schützenvereins in die Anwesenheitsliste eingetragen. Schützenmeister Willi Striegl erinnerte an die zahlreichen Termine des vergangenen Jahres, die sich nicht nur auf eigene Veranstaltungen erstreckten, sondern Feiern und Jubiläen bei anderen Vereinen oder Organisationen umfassten. Zum Höhepunkt zählte nach den Worten des Schützenmeisters der Empfang im Rathaus nach dem Aufstieg der ersten Luftgewehrmannschaft in die Gauoberliga nach Platz eins im Rundenwettkampf 2013/2014.

Sportleiterin Manuela Vogl berichtete, dass 2014 an 48 Tagen auf dem Schießstand trainiert oder Wettkämpfe ausgetragen wurden. Gauehrenschützenmeister Michael Ulbrich bescheinigte den Miesbrunner Schützen großen sportlichen Ehrgeiz, der sich in den Erfolgen bei den Wettkämpfen zeige.
Weitere Beiträge zu den Themen: Miesbrunn (277)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.