Sanierung geht weiter

Derzeit läuft die Sanierung des Tiefbrunnen II. Ein Motordefekt machte die Sanierung nötig, derzeit wird zudem ein schadhaftes Sperrrohr erneuert. Die Arbeiten sind in der Schlussphase, so dass bald der Bau des Brunnenhäuschens und danach der elektrotechnischen Anbindung beginnen können.

Auch im Wasserwerk sind die Arbeiten zur Erneuerung der Steuerungstechnik und deren Visualisierung auf einem guten Weg. Angedacht ist hier, das bisher verwendete Mosaikschaltbild durch moderne Touchscreen-Monitore zu ersetzen.

Ebenfalls im Herbst beginnt der Umbau der Aufbereitungsanlage. Künftig soll die Entsäuerung durch Filtration über halbgebrannten Dolomit auf physikalischem Wege durch Flachbettbelüftung erfolgen. Bei diesem Verfahren wird das Wasser intensiv belüftet. Dabei nimmt die Luft gelöstes CO2 aus dem Wasser auf. (gis)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.