Santos/Brasilien.
Johannes Fischbach ganz spektakulär auf den dritten Platz

Johannes Fischbach ganz spektakulär auf den dritten Platz Santos/Brasilien. (kap) Johannes Fischbach bei einer spektakulären Aktion: Der Stiftländer nahm mit Athleten aus der ganzen Welt vom 22. bis 24. Februar in Santos (Brasilien) am ersten Rennen der City-Downhill-World-Tour teil. Auf der äußerst anspruchsvollen Strecke landete der für das Ghost-Team startende Fischbach auf einem hervorragenden dritten Platz. Der ungeschlagene Sieger vergangener Jahre, Filip Polc aus der Slowakei, bestätigte e
(kap) Johannes Fischbach bei einer spektakulären Aktion: Der Stiftländer nahm mit Athleten aus der ganzen Welt vom 22. bis 24. Februar in Santos (Brasilien) am ersten Rennen der City-Downhill-World-Tour teil. Auf der äußerst anspruchsvollen Strecke landete der für das Ghost-Team startende Fischbach auf einem hervorragenden dritten Platz. Der ungeschlagene Sieger vergangener Jahre, Filip Polc aus der Slowakei, bestätigte erneut seine Dominanz und gewann vor dem Tschechen Tomas Slavik. Fischbach und sein Ghost-Kollege Slavik hatten im Training zwei Runs, um sich an die schwere Strecke zu gewöhnen. In der Quali qualifizierten sich zehn Fahrer für das Finale. Darunter auch Johannes Fischbach, der mit 0,8 Sekunden Rückstand auf den Erstplatzierten als Sechster ins Ziel kam. Im Finale tat sich Johannes Fischbach dann aber schwer, das Limit zu finden. Dennoch lief es ordentlich und er landete hinter seinem tschechischen Teamkollegen auf Platz drei. "Nachdem ich in Brasilien das erste Mal am Start war, bin ich mit dem dritten Platz ganz zufrieden", blickte Fischbach auf das Renn-Wochenende zurück. Das nächste Rennen wird in Valparaiso (Chile) ausgetragen. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.