Satzung: Mitglieder segnen Änderungen ab

Da die bisherige Satzung der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) nicht mehr den aktuellen wirtschaftlichen und rechtlichen Erfordernissen entsprach, waren Änderungen erforderlich. Förster Mathias Rupp stellte diese vor und begründete sie.

In der neuen Satzung, deren Inhalt die Mitglieder einstimmig absegneten, wird die FBG als wirtschaftlicher Verein geführt, der ein abweichendes Wirtschaftsjahr hat: 1. Oktober bis 30. September. Ihr Geschäftsbezirk erstreckt sich auf das Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft Eschenbach, der Stadt Grafenwöhr, der Verwaltungsgemeinschaft Kirchenthumbach und daran angrenzender Gemeinden.

Neu eingefügt in die Satzung wurden die Definition der Mitgliedschaft sowie die Rechte und Pflichten der Mitglieder. Ausführlich beschrieben sind die Aufgaben des Vorstands. Nicht zuletzt schreibt die Satzung nun die Erstellung eines Jahresabschlusses mit Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung vor. (rn)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.