SC-Jugend sichert Rang drei
Kegeln

Oberwildenau. (otr) 2015 könnte für die Kegler des SC Luhe-Wildenau das bislang erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte werden. Noch bevor für die 1. Herrenmannschaft am Samstag, 14. März, auf eigener Bahn gegen Gut Holz Häusling der Landesligaaufstieg greifbar nahe ist, haben die männlichen A-Junioren bereits vorgelegt. In der Bayernliga U18 sicherte sich der SC-Nachwuchs mit einem 4:2-Sieg beim KV München (2251:2218) den dritten Tabellenplatz und vertritt nun gemeinsam mit dem SKV TuS Hirschau und dem KV Bamberg die bayerischen Farben bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Oggersheim. Die in München gespielten 2251 Holz waren zudem eine neue Mannschaftsbestleistung.

Einzelergebnisse: Kevin Hagn - Marco Maier (127:133, 112:143, 96:146, 138:152) 473:574 - 0:2 Satzpunkte - 0:1 Mannschaftspunkte; Marius Bäurle - Jonas Grünwald (137:129, 159:150, 155:133, 166:131) 617:543 - 4:0 - 1:1; Fabian Funkenhauser - Manuel Kessler (136:136, 132:134, 156:153, 139:155) 563;578 - 1,5:2,5 - 1:2; Mathias Hofmann - Johannes Kres (167:150, 132:118; 126:130, 140:158) 565:556 - 2:2 - 2:2; Satzpunkte: 7,5:8,5 - Gesamtkegel: 2218:2251 - Endstand: 2:4

Juniorenfußball

SpVgg SV Weiden U16

Im letzten Testspiel musste sich die U16 der SpVgg SV Weiden mit 0:3 beim starken Kreisligisten Obertraubling geschlagen geben.

Das Trainergespann Markus Fuchs und Marius Sokol experimentierte erneut und hatte dazu nur 14 Feldspieler zur Verfügung. Von Beginn an übte der Gegner großen Druck aus und erspielte sich deutliche Feldvorteile. Die Weidener pressten erst im Mittelfeld an und lauerten auf Konter. Fast wären die Weidener sogar durch Kevin Piehler in Führung gegangen, der plötzlich alleine vor dem gegnerischen Torwart zu hastig abschloss. Die zweite Hälfte begannen die Gastgeber erneut energisch und gingen dann auch verdient in Führung. Nun stellten die Weidener um und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Obertraublinger waren aber gedanklich fast immer schneller und schlossen mit zwei weiteren Toren gezielt ab.

Handball Grafenwöhr klarer Sieger gegen Feucht

Grafenwöhr. Die SV-Handballer setzten sich gegen den Tabellenzweiten TSV 04 Feucht 31:20 durch. Großen Anteil daran hatte Daniel Wegmann, der bei seinem Comeback zehn Tore warf.

Die Mannschaft zeigte über weite Strecken einen tollen Handball und warf die Tore durch sichere Kombinationen und das schnelle Umschaltspiel. Dabei ist bemerkenswert, dass die beiden etatmäßigen Mittelmänner nicht mitspielten. Diese wurden von Maximilian Böhm und Johannes Schönberger jedoch sehr gut ersetzt. Nicht zu vergessen ist Torhüter Christopher Specht, der mit einer wiedermal soliden Leistung der Mannschaft den Rücken stärkte. Am Sonntag, 15. März, gastiert zum letzten Saisonspiel der SV 08 Auerbach III.

SV-Tore: Wegmann 10/2, Müller 7, Wendt, Halbauer je 4, Wächter 3, Schönberger, Braun, M Böhm je 1
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.