SC Katzdorf: Kontrast in der Doppelrunde

(aho) Mit zwei Spieltagen innerhalb von vier Tagen biegt die Bezirksliga Nord auf die Zielgerade ein. Auf den SC Katzdorf, der eine ausgezeichnete Saison spielt und der die Klasse so gut wie gehalten hat, warten zwei Aufgaben von unterschiedlicher Güte.

Am Donnerstag um 18.30 Uhr stellt sich mit der DJK Gebenbach der aktuelle Tabellenerste und kommende Meister und Aufsteiger in Katzdorf vor. Das nächste Auswärtsspiel bestreitet die Mannschaft des scheidenden Trainers Martin Kolb am Sonntag um 15 Uhr beim SV Plößberg, den nur ein Sieg vor dem Absturz retten kann.

Auf das Duell mit dem Spitzenreiter freuen sich die Gastgeber, sie überlassen dem Gegner gerne die Favoritenrolle. Damit ist der Neuling in der Vergangenheit nicht schlecht gefahren. Trainer Kolb, der auch an diesem Wochenende auf den einen oder anderen Akteur verzichten muss, wird sich eine entsprechende Taktik überlegen, um es der DJK so schwer wie möglich zu machen. Ziel des SC Katzdorf ist es, den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen und einen Teilerfolg zu erringen.

Am Sonntag in Plößberg wird die Aufgabe schwerer, weil es für die Platzherren um alles geht. Aus diesem Grund werden sie zielstrebig und motiviert an die Sache heran gehen. Mit seinen schnellen Kontern will der SCK auch in der Nordoberpfalz punkten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Katzdorf (23)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.