SC Luhe-Wildenau qualifiziert sich für Zwischenrunde im Futsal
Mehr Tore als Zuschauer

Auch die Spieler von Concordia Hütten (links/hier im Duell mit den SF Ursula-Poppenricht ) legten sich mächtig ins Zeug. Die Concordia schied aber als Vierter in ihrer Gruppe aus. Bild: Ziegler
Sulzbach-Rosenberg. (frü) Der 1. FC Schlicht, SC Luhe-Wildenau und der SV Schmidmühlen stehen in der Zwischenrunde der Hallen-Kreismeisterschaft im Futsal. Die drei Gruppensieger erzielten dabei exakt ein Drittel der insgesamt 112 Treffer - allerdings bekam das kaum jemand mit.

Neun Stunden lang wurde am Sonntag in der Krötenseehalle in Sulzbach-Rosenberg gespielt. Ohne Bande, auf kleinere Tore, mit einem sprungreduzierten Ball - Hallenfußball nach Fifa-Regeln, oder auch Futsal. "Schöne Spielzüge, tolle Tore - und was das wichtigste ist, es gab keine Verletzten", fasste Spielleiter Berthold Kraus die drei Vorrundengruppen mit insgesamt 30 Partien zusammen. "Das Einzige, was fehlte, waren die Zuschauer." Mehr als 80, 90 seien es wohl nicht gewesen, schätzte Kraus. Und damit weniger als Treffer auf dem Parkett. 112 Tore waren es insgesamt (im Schnitt 3,7).

Gruppe 4

Mantel - Schlicht 1:2

Germania Amberg - Luhe-Markt 0:1

Ursensollen - Mantel 1:2

Schlicht - Germania Amberg 1:1

Luhe-Markt - Ursensollen 2:3

Mantel - Germania Amberg 1:2

Ursensollen - Schlicht 2:1

Luhe-Markt - Mantel 0:6

Germania Amberg - Ursensollen 2:1

Schlicht - Luhe-Markt 7:2

1. 1. FC Schlicht 11: 6 72. Germania Amberg 5: 4 73. VfB Mantel 10: 5 64. DJK Ursensollen 7: 7 65. FC Luhe-Markt 5:16 3

Gruppe 5

U.-Poppenricht - DJK Amberg 1:1

Luhe-Wildenau - Inter Bergsteig 2:0

Hütten - U.-Poppenricht 1:3

DJK Amberg - Luhe-Wildenau 2:3

Inter Bergsteig - Hütten 1:2

U.-Poppenricht - Luhe-Wildenau 1:1

Hütten - DJK Amberg 1:4

Inter Bergsteig - U.-Poppenricht 0:0

Luhe-Wildenau - Hütten 4:0

DJK Amberg - Inter Bergsteig 3:2

1. SC Luhe-Wildenau 10: 3 102. DJK Amberg 7: 3 73. SF U.-Poppenricht 5: 3 64. Concordia Hütten 3:12 35. Inter Bergsteig Amberg 3: 7 1

Gruppe 6

Loderhof - Köfering 1:2

Schmidmühlen - Eschenbach 3:0

ESV Amberg - Loderhof 0:2

Köfering - Schmidmühlen 0:1

Eschenbach - ESV Amberg 1:4

Loderhof - Schmidmühlen 0:7

ESV Amberg - Köfering 3:1

Eschenbach - Loderhof 3:5

Schmidmühlen - ESV Amberg 5:1

Köfering - Eschenbach 4:3

1. SV Schmidmühlen 16: 1 122. ESV Amberg 8: 9 63. SV Köfering 7: 8 64. SV Loderhof/Sulzbach 8:12 65. SC Eschenbach 7:16 0

Gruppe 7

Freitag, 19. Dezember, 17 bis 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Weiden mit FC Weiden-Ost II (außer Konkurrenz), FC Dießfurt, TSV Neunkirchen, SpVgg SV Weiden II (außer Konkurrenz), ASV Neustadt/WN.

Gruppe 8

Freitag, 19. Dezember, 20 bis 23 Uhr in der Mehrzweckhalle Weiden mit FC Weiden-Ost, DJK Weiden, SpVgg Pirk, SpVgg Trabitz, VfB Weiden, SV Immenreuth.

Zwischenrunde

Sonntag, 4. Januar, in Vohenstrauß

Mit den Bayernligisten FC Amberg, DJK Ammerthal, SpVgg SV Weiden, den Landesligisten FV Vilseck und SV Etzenricht, Ausrichter SV Altenstadt/WN und den acht Gruppensiegern (bisher stehen fest: Paulsdorf, Irchenrieth, Schirmitz, Schlicht, Luhe-Wildenau, Schmidmühlen).

Endrunde

Sonntag, 11. Januar, in Sulzbach

Mit den drei Gruppenersten und drei Gruppenzweiten der Zwischenrunde, Ausrichter SV Loderhof und Titelverteidiger SpVgg Vohenstrauß.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.