SC tritt gegen SV Sorghof an
Bezirksliga Nord

Oberwildenau. (kap) Was das Personal betrifft, scheint sich die Lage beim Bezirksligisten SC Luhe- Wildenau leicht zu bessern. Laut Siegfried Goschler, kommissarischer Spielleiter, steht Trainer Roland Rittner für die Partie am Freitag um 18.30 Uhr gegen den SV Sorghof (7./4) ein Kader mit 15 Spielern zur Verfügung.

"Wir werden auf jeden Fall antreten", verspricht Goschler. "Ob die Mannschaft konkurrenzfähig ist, wird sich zeigen. Abschlachten, wie zuletzt gegen Vilseck, lassen wir uns diesmal nicht." Nicht müde wird Goschler, sich bei allen Akteuren zu bedanken, die sich bereit erklärten, dem Verein zu helfen. Großes Lob zollt er Trainer Roland Rittner, der während der Woche lediglich mit acht bis neun Mann trainiert. "Viele Spieler sind beruflich oder schulisch auswärts unterwegs. Da kann logischerweise kein geregelter Trainingsablauf gewährleistet sein."

Große Hoffnungen setzt Goschler auf einen talentierten Tschechen. Aber dessen Freigabe liegt noch nicht vor. Trainer Rittner trifft auf alte Bekannte, hatte er doch vier Jahre lang das sportliche Sagen bei den Gästen. Bis auf die Urlauber Thomas Götzl und Davide Damiano steht Sorghof der komplette Kader zur Verfügung.

Hat Kemnath Abfuhr verkraftet?

Kemnath. Eine deftige 0:7-Abfuhr kassierte der SVSW Kemnath im Heimspiel gegen den 1. FC Schwarzenfeld. Bereits in der ersten Minute lief man einem Rückstand hinterher und war den spielstarken Gästen während der kompletten Spielzeit unterlegen. Der personell arg gebeutelten Mannschaft um Kapitän Benjamin Teufel war es nicht möglich, dem Match einen anderen Verlauf zu geben.

Abhaken und nach vorne schauen - mit dieser Devise werden die Schwarz-Weißen nach Vohenstrauß fahren. Trainer Markus Sebald erwartet einen spielstarken Gegner, der nach den verlorenen Auftaktspielen mit einem Sieg aus Freudenberg zurückgekehrt ist. Für die Kemnather wird es wichtig sein, den Hebel wieder umzulegen und mit Selbstvertrauen ins Spiel zu gehen. Personell bleibt die Lage angespannt. Knodt und Togani sind noch im Urlaub, Schäffler ist verletzt. Holzner ist aber wieder dabei. Anstoß: 15 Uhr.

4. SpieltagLuhe-Wildenau - Sorghof Fr. 18.30

Schwarzhofen - Hahnbach Sa. 15.00

Detag Wernberg - Ensdorf Sa. 16.00

Schwarzenfeld - Vilseck Sa. 16.00

Grafenwöhr - Freudenberg So. 15.00

Vohenstrauß - Kemnath So. 15.00

Kulmain - FC Amberg II So. 15.00

Katzdorf - Pfreimd So. 15.15

1. Ensdorf 3 16:1 92. FC Amberg II 3 11:2 93. Schwarzhofen 3 7:0 94. Schwarzenfeld 3 12:6 65. Kemnath 3 4:7 66. Vilseck 3 9:4 47. Sorghof 3 3:4 48. Hahnbach 3 3:3 39. Katzdorf 3 5:7 310. Freudenberg 3 7:10 311. Vohenstrauß 3 5:14 312. Pfreimd 2 2:2 213. Detag Wernberg 3 1:4 114. Kulmain 3 2:6 115. Grafenwöhr 3 1:8 116. Luhe-Wildenau 2 0:10 0
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.