SCE will Serie fortsetzen

Zu den fünf Verletzten, auf die Trainer Timo Studtrucker verzichten muss, gehört auch Daniel Bohnert. Bild: Eger

Aus eigener Kraft hat sich der SC Ettmannsdorf in der Landesliga Mitte aus dem Tabellenkeller gezogen. Drei Siege und ein Unentschieden sind die Ausbeute der vergangenen vier Begegnungen. Aber jetzt geht es zu einem schweren Auswärtsspiel.

Ettmannsdorf. (aho) Für den SC Ettmannsdorf ging es in den vergangenen Spielen ständig aufwärts. Nach einem Unentschieden und drei Siegen in Folgen liegt die Mannschaft von Trainer Timo Studtrucker in der Landesliga Mitte auf dem siebten Platz (18 Punkte). Am Samstag, 26. September, 16 Uhr, geht es aber zum schweren Auswärtsspiel zur DJK Gebenbach (10./16). Der SCE möchte dort seine Serie fortsetzen.

"Ein Punkt ist unser Ziel. Dieses Vorhaben sollte umzusetzen sein, wenn sich die Spieler an die ausgegebene taktische Ausrichtung hält", sagt Studtrucker. Der Ettmannsdorfer Trainer erwartet einen dynamischen und spielstarken Gegner, der mit vielen guten und erfahrenen Einzelspielern besetzt ist, bei dem aber die anfängliche Aufstiegseuphorie verflogen ist. Allerdings ist die DJK in der Lage, bis zum Schluss zu fighten. "Die geben nicht auf, sondern sind immer präsent und gefährlich", warnt Studtrucker.

Mit seiner eigenen Truppe ist der Trainer im Moment sehr zufrieden. Der Erfolg der vergangenen Wochen sei das Ergebnis einer intensiven und zielgerichteten Trainingsarbeit. Vor allem taktisch hat sich einiges verändert, es geht schneller von hinten nach vorne. "Auch in Gebenbach müssen wir kompakt und geschlossen im Verbund gegen den Ball agieren. Ich hoffe auf mehr Bewegung im Spiel mit dem Ball. Nur so können die Räume des Gegners eingeengt werden", so der Coach.

Die Kaderzusammenstellung ändert sich aufgrund von Verletzungen zwangsläufig. So fallen mit Akin Akdogan, Christoph Stenzel, Sinan Özdemir, Daniel Bohnert und Timo Vollath fünf Akteure auf jeden Fall aus, der Einsatz von Markus Fenk und Philipp Rettig ist fraglich und entscheidet sich kurzfristig. Jens Solfrank befindet sich im Aufbautraining, für ihn steht ein Einsatz noch nicht zur Diskussion. Trotz der neuerlichen Umstellungen wird der SC Ettmannsdorf mit einer motivierten und spielstarken Mannschaft auflaufen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.