Schach

Schachklub Schwandorf

Die erste Mannschaft reiste in der bayerischen Regionalliga Nord-Ost zum Landesligaabsteiger Zirndorf, der in der Tabelle zwei Punkte hinter den Schwandorfern lag und ebenso noch im Kampf um den Klassenerhalt steckt. Nach einem Unentschieden an Brett 4 von Werner Mühling konnten die Schwandorfer an mehreren Brettern Vorteile erspielen. Am Spitzenbrett brachte Petr Zvara die Gäste in Front. Die Zirndorfer konnten aber schnell wieder ausgleichen. Martin Rieger (Brett 6) musste sich dem gegnerischen Angriff geschlagen geben. Ernst Dotzauer an Brett 8 hatte seinen Kontrahenten eigentlich sicher im Griff, ließ aber einen gewinnbringenden Konter zu, so dass der SK mit 1,5:2,5 in Rückstand geriet. Johannes Paar (Brett 7) konnte seinem Kontrahenten zwei Bauern abspielen, doch sein Gegner wickelte geschickt in ein nicht zu gewinnendes Endspiel ab. Auch Stephan Stöckl (Brett 5) und Pavel Votruba (Brett 3) spielten unentschieden. So hing beim Stand von 3:4 alles an der Partie von Dr. Norbert Barth (Brett 2). Zwar hatte er im Endspiel einen Mehrbauern, doch es reichte nicht, um den gegnerischen Widerstand zu brechen. Damit stand die 3,5:4,5-Niederlage fest. In der Tabelle rutscht die Mannschaft mit 6:10 Punkten auf Platz sieben ab und empfängt am 12. April zum Saisonabschluss den SC Bechhofen.

In der Kreisliga I Nord lief für die zweite Mannschaft nicht viel zusammen. Nachdem am Spieltag kurzfristig zwei Spieler ausfielen, trat man zu fünft gegen den SC Cham an. Nur Sulejman Licina holte ein Unentschieden. So gab es eine 0,5:4,5-Niederlage für das Team, das nun 5:7 Punkte auf dem Konto hat und im Mittelfeld der Tabelle liegt. Am letzten Spieltag reist das Team am 12. April nach Neustadt/Altenstadt. Die dritte Mannschaft litt in der Kreisliga III Nord auch unter dem Personalengpass der zweiten Mannschaft und musste kurzfristig einen Spieler abstellen, so dass nur noch drei Spieler übrig blieben. Trotz des damit verbundenen 0:1 Rückstandes wehrte man sich kräftig gegen den SC Hirschau II. Beim 1:3 sprang aber nur ein Sieg von Sebastian Knobel heraus. Das Team liegt mit 8:8 Zählern auf Tabellenplatz drei und reist am 12.April zum SC Erbendorf II. (sts)
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.