Schäden durch Schwarzwild erheblich

Jagdvorsteher Hans Schuierer informierte zu Beginn der Jahresversammlung der Vorderthürner Jagdgenossen beim "Meisl" über aktuelle Themen. Nach dem Kassenbericht blickte Jagdpächter Josef Grimm auf die Wildsituation im Vorderthürner Revier. Seinen Ausführungen nach wurde der Abschussplan für Rehwild erfüllt. Dem Verkehr auf der Kreisstraße SAD 1 fielen mehrere Stück Rehwild zum Opfer. Zu beklagen gab es wieder erhebliche Schwarzwildschäden, Die Auszahlung des Jagdpachtschillings ist für den April vorgesehen. Die Jagdgenossenschaft bittet die Grundeigentümer in der Vorderthürner Jagd, die Bankverbindung mit der "IBAN-Nummer" beim Jagdvorsteher zu hinterlegen. Nicht abgerufene Jagdpacht verbleibt in der Kasse.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.