Schatzmeister als Urritter
Stadtnotizen

Großmeister Werner von Podewils (rechts), sein Stellvertreter Freiherr Wolf vom Seegrund auf Haunritz und Kanzelarius Sebastian Graf von Reichenbach-Goschütz gratulierten Anton von Waldenfels auf Berndorf (von links) zur Ernennung. Bild: hl
Kemnath. (hl) Einen neuen Urritter im Deutschen Ritterbund (DR) hat der Ritterbund Waldeckh zue Kemenatha in seinen Reihen. Die Ernennung samt Urkunde und Orden für Anton von Waldenfels auf Berndorf (Anton Schinner) nahm DR-Hochmeister Konrad von Winterstetten beim Großmeisterkonvent in Plattling vor.

Beim Kapitelum stellte Großmeister Werner von Podewils (Werner Ponnath) den neuen Urritter vor. Anton von Waldenfels auf Berndorf ist dem Ritterbund im Oktober 1982 als Knappe beigetreten. 1984 wurde er zum Junker ernannt und am 1. Juni 1985 zum Ritter geschlagen.

Wegen seiner Verdienste erfolgte 2002 die Ernennung zum Komtur und 2012 die zum Großkomtur. Seit Februar 1986 übt er das Amt des Schatzmeisters aus. Mit einem Schluck aus ihrem Humpen gratulierten die Recken dem Urritter und ließen ihn mit einem deifach "Wacker allzeit" hochleben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.