Scheunen und Tauschstadel

Hintergrund des Antrags: Im Zug der Stadtentwicklung trat in der Vergangenheit immer wieder die Problematik auf, dass von Bürgern Scheunen und Stadel zu erwerben waren, um städtische Bau- und Stadtentwicklungsmaßnahmen verwirklichen zu können. Die betroffenen Bürger waren durchaus zur Veräußerung bereit, sofern sie die Möglichkeit hätten, ein vergleichbares Grundstück zu erwerben und zu bebauen. Der Mangel an geeigneten Grundstücken führte oftmals zu einem höheren Kaufpreis. Mit dem Vorhalten von zwei oder drei Vorratsgrundstücken sollen künftige Verhandlungen erleichtert werden. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Bürgern, die mangels ausreichender Lagerflächen an ihrem Wohnhaus bzw. Grundstück Interesse an einer solchen Fläche haben, um diese mit einer Scheune oder einer Lagerhalle zu bebauen. (kö)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.