Schießsport Startschuss bei Landkreisschützen

Amberg-Sulzbach. Mit fast 400 Startern und mehr als 70 Mannschaften aus 32 Vereinen verzeichnet die 28. Landkreismeisterschaft im Sportschießen wieder eine äußerst gute Teilnehmerzahl. Eröffnet wird der Wettkampf, der unter der Schirmherrschaft von Landrat Richard Reisinger steht, am Mittwoch, 8. Oktober, und endet mit der Siegerehrung am 25. Oktober um 15 Uhr im Schützenheim von 1893 Rosenberg.

Veranstalter der Titelkämpfe ist der Landkreis Amberg-Sulzbach, die Ausrichtung haben die Schützenvereine 1893 Rosenberg, Eichenlaub Sorghof, Schützengesellschaft Paulsdorf und die Sportschützen Schmidmühlen übernommen.

Fußball

Kreisklasse West SchwandorfTSV Trausnitz       3:5 (1:4)       SV Kemnath
Tore: 0:1 (10.) Andreas Hausmann, 0:2 (11.) Alexander Grill, 1:2 (35.) Rainer Schmid, 1:3 (37./Foulelfmeter) Manuel Rom, 1:4 (40.) Manuel Rom, 2:4 (68./Foulelfmeter) Tobias Hösl, 2:5 (77./Foulelfmeter) Manuel Rom, 3:5 (87./Foulelfmeter) Tobias Hösl - SR: Michael Schießl (SpVgg Bruck) - Zuschauer: 80.

Souverän mit 5:3 nahm der SV Kemnath die Hürde in Trausnitz und festigte damit seinen Platz in der Spitzengruppe. War die Anfangsphase noch ausgeglichen, brachten zwei starke Einzelleistungen von Andreas Hausmann und Alexander Grill nach etwa zehn Minuten die Gäste auf die Siegerstraße.

In der 35. Minute keimte bei der Heimelf etwas Hoffnung auf, als Rainer Schmid mit einem tollen Tor der Anschlusstreffer gelang. Manuel Rom stellte jedoch nur zwei Minuten später mit einem verwandelten Foulelfmeter den alten Abstand wieder her. Einen gelungenen Spielzug der Gäste schloss wiederum Manuel Rom in der 40. Minute gekonnt zum 1:4 ab.

Im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer noch drei Foulelfmeter, wobei Tobias Hösl in der 68. und 87. Minute für Trausnitz und Manuel Rom in der 77. Minute für Kemnath erfolgreich waren.

Kreisklasse OstSV Pfrentsch       0:3 (0:2)       TuS/WE Hirschau
Tore: 0:1/0:2/0:3 (32./38./51.) Alexander Held - SR: Ralf Waworka (Kleinwinklarn) - Zuschauer: 55.

(hfz) Eine gute halbe Stunde konnte der mit dem letzten Aufgebot spielende SV Pfrentsch mithalten und hatte auch ein paar gute Szenen nach vorne. Als die SV-Abwehr aber einmal nicht zur Stelle war, brachte Held die Hirschauer in Führung. Sechs Minuten später stand es 0:2 - erneut war Held erfolgreich.

Nach der Pause hatten die Gäste deutlich mehr vom Spiel und wiederum Held machte schnell sein drittes Tor. Die Hirschauer vergaben noch zahlreiche gute Möglichkeiten. Angesichts der personellen Probleme konnten die Pfrentscher mit erhobenem Haupt das Spielfeld verlassen.

Service

So erreichen Sie uns:

Sport-Redaktion Amberg:

Christian Frühwirth (09621) 306-260

Reiner Fröhlich (09621) 306-261

E-Mail: az.sport@zeitung.org

Fax: (09621) 306-250
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.