Schimmel AG unterstützt den Bau eines neuen Spielgeräts
700 Euro für Kinderspielplatz

Beate Merkel (links) und Jürgen Laubert (Dritter von links) als Vertreter der Schimmel AG überreichen Willi Lederer 700 Euro für den Kinderspielplatz im Bereich "Bergäcker-Talblick". Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer (rechts) hatte die Idee die Schimmel AG um Unterstützung zu bitten. Bild: bey
Luhe/Neudorf. (bey) Während der Faschingszeit besucht regelmäßig ein recht "geldgieriger Schimmel" Firmen und Behörden, um Spenden für wohltätige Zwecke zu sammeln. Am Donnerstagnachmittag gaben Jürgen Laubert und Beate Merkel von der Schimmel AG im alten Rathaus in Luhe davon wieder etwas zurück.

Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer erhielt 700 Euro. Diese sind für die Ausstattung des Kinderspielplatzes im Bereich "Bergäcker-Talblick" bestimmt. Dort hat der Neudorfer Willi Lederer bereits mit viel Engagement und eigenen finanziellen Beiträgen Kinderspielgeräte aufgestellt. Die 700 Euro der Schimmel AG werden für ein Spielgerät verwendet, das 1 148 Euro kostet. Die Differenz zwischen Spende und Beschaffungskosten trägt Willi Lederer. Die Idee, die Schimmel AG um eine finanzielle Spritze zu bitten, hatte Bürgermeister Preißer, der im nächsten Fasching trotzdem wieder mit dem Besuch des "geldgierigen Schimmels" rechnen muss.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.