Schlafstörungen Thema im Wilchenreuther Pfarrsaal
Unerfüllter Traum

Was gibt es Schöneres, als sich ins Bett zu legen, um erholsame und entspannte Stunden zu erwarten. Doch die Hoffnung auf eine gute Nacht bleibt oft ein unerfüllter Traum. Voll war der Pfarrsaal, als Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin Dr. Irina Kastner aus Regensburg über das Thema Schlafstörungen berichtete.

Eingeladen hatten die katholische Männergemeinschaft und der Frauenbund. Die Referentin machte die Bedeutung des Schlafs an einem Beispiel mit einer Tankstelle deutlich. Im Schlaf werden Zellen erneuert, Hormone ausgeschüttet und das Immunsystem gestärkt. Das Gedächtnis organisiert sich neu, Gelerntes wird gespeichert und Erlebtes wird in Träumen (REM-Schlaf) verarbeitet.

Die am häufigsten auftretenden Schlafstörungen sind Insomnie, Schlaf-Apnoe oder Restless Legs. Ursachen sind oft körperliche oder seelische Erkrankungen, Stress und Sorgen. Es war der Dozentin wichtig, praktische Tipps zur Schlafhygiene zu vermitteln. So erreichen Kaffee, Tee und Cola-Getränke ihre größte Wirkung nach zwei Stunden, wirken insgesamt aber bis zu sieben Stunden lang. Wer beim Einschlafen Schwierigkeiten hat, sollte diese Getränke am Nachmittag meiden. Auch Nikotin und Alkohol hätten eine zerstörerische Wirkung auf den Schlaf. Erster Ansprechpartner bei Problemen sei der Hausarzt. Einige Tage in einem Schlaflabor könnten Aufschluss über die Ursachen geben. Abhilfe können Änderungen bei der Schlafhygiene, eine Psycho- oder Licht-Therapie, Naturheilmittel und Medikamente schaffen.

Wer seine persönliche Einschlaf-Methode gefunden hat, sollte sich durch keinerlei Ratschläge beirren lassen. Nach dem informativen Vortrag bedankte sich Vorsitzender Josef Greiner aus Görnitz mit einem Geschenk. Zahlreiche Zuhörer nutzen noch die Gelegenheit, über ihre persönlichen Schlafprobleme mit der Psychologin zu sprechen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wilchenreuth (91)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.