Schleierfahnder stellen im Auto eines Ungarn Marihuana sicher
Den richtigen Riecher

Waidhaus. Bei einer Kontrolle am Autobahnparkplatz der A 6 kurz nach Waidhaus stellte die Polizeiinspektion Fahndung bei einem 30-jährigen Ungarn sieben Gramm Marihuana sicher.

Der Einzelhändler war am Dienstag, 2. Juni, kurz nach Mitternacht auf der Autobahn mit einem Chrysler mit ungarischem Kennzeichen von Tschechien kommend nach Bayern unterwegs. Bereits bei der Öffnung der Fahrertür bemerkten die Zivilfahnder der PIF kräftigen Marihuanageruch. Eine Nachfrage nach mitgeführten Betäubungsmitteln verneinte der Ungar.

Bei der Durchsuchung entdeckte die PIF das Rauschmittel in einer Zigarettendose. Der Mann hatte Verwandte in Ungarn besucht, wohnt im Landkreis Schwandorf und befand sich auf der Rückfahrt. Die Drogen hatte er sich für den Eigengebrauch besorgt, ein Drogentest verlief jedoch negativ. Das Marihuana wurde sichergestellt und eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz erstellt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.