Schlichter Musikantenstammtisch diesmal mit zwei Blaskapellen
Gemeinschaftschor zum Finale

Sehr gut besucht war der Musikantenstammtisch im Gasthof Ströll in Schlicht. Mit 21 Musikanten war für beste Unterhaltung gesorgt. Den Einstieg machte wie immer die Schlichter Rentnerband. Sie war an diesem Abend gut besetzt mit Hans Hufsky (Flügelhorn), Hans Reinhardt (Akkordeon), Karl Kreuzer (Tuba), Alois Trettenbach (Flügelhorn), Georg Presl (Schlagzeug), Hermann Hänsch (Bariton) und Reinhardt Wiesmeth (Tenorhorn). Ihnen folgten die Stamm-Musikanten Hans Rieger (Akkordeon), Sepp Hausner (Gitarre), Gisela Pretsch (Gesang) und Georg Roth (Gitarre) mit flotter Tanzmusik. Karl Lauer mit seinem Keyboard setzte diesen Reigen fort. Eine weitere Blaskapelle, die Kirchenreinbacher Spitzboum, bereicherte den Abend mit Oberpfälzer Musik. Es spielten auf, dreimal Renner - nämlich Erwin (Trompete), Werner (Akkordeon) und Lena (Klarinette) sowie Marco Brunner (Bass) und Kerstin Sperber (Klarinette). Georg Roth (Gitarre und Gesang) gab anschließend Schlager aus vergangener Zeit zum besten. Ganz neu in Schlicht waren Wilhelm Prechtl (Saxofon und Bariton) und Helmut Reichl (Gitarre) aus Pressath. Sie trugen, unterstützt von Hans Reinhardt, Tanzmusik vor. Den Schluss der Runde bildeten Heinz Kellermann (Steierische) und Rudi Koller (Bariton). Franz Meier unterstützte die Gruppen auf der Gitarre. Den krönenden Abschluss bildete der Gemeinschaftschor der Rentnerband und der Kirchenreinbacher Spitzboum.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schlicht (894)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.