Schmucke Ketten, leckere Knacker

Beim Königsschießen wurden auch Pokale und die Ehrenscheibe mit ausgeschossen. Im Bild (vorne von links): Lukas Hopf, Bastian Mark, Thomas Gradl, Simon Baumgärtl und 3. Bürgermeister Norbert Schuller sowie (hinten) Sonja Kohl, Schützenmeister Markus Forster und Frederic Schuller. Bild: wg

Für Hubert Schuller und Lukas Hopf gab es die schmucken Königsketten, ihre Vorgänger Thomas Gradl und Simon Baumgärtl konnten sich über leckere Wurstketten freuen.

Die Königsproklamation der "Hubertus"-Schützen fand im Rahmen einer adventlichen Feier statt. Manfred Zölch stellte die neu restaurierte Königskette und die neuen Hüte vor, bevor Schützenkönig Thomas Gradl und Jugendkönig Simon Baumgärtl ihre Amtsketten an die neuen Könige abgeben mussten. Sie haben den Verein im vergangenen Jahr würdig vertreten, lobte 1. Schützenmeister Markus Forster die scheidenden Repräsentanten.

3. Bürgermeister Norbert Schuller, der zum ersten Mal in dieser Funktion im Schützenheim in Wondreb war, dankte den Schützen und allen voran dem Vorstand für ihren Einsatz und ihre Arbeit für den Verein, aber auch für die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Zum neuen Schützenkönig wurde Hubert Schuller mit einem 42-Teiler gekürt, mit Platz 2 begnügen musste sich Markus Forster mit einem 1612-Teiler, auf Platz 3 kam Daniela Döberl mit einem 221-Teiler. Neuer Jugendkönig ist nun Lukas Hopf, der mit einem 82-Teiler der beste Jugendliche war. Auf Platz 2 kam Simon Baumgärtl (537-Teiler), auf Platz 3 Bastian Mark (1252-Teiler). Die bisherigen Könige Thomas Gradl (Schützen) und Simon Baumgärtl (Jugend) erhielten im Austausch gegen die Schützenketten die obligatorische Knackwurstkette. Den Schützen-Pokal durfte Sonja Kohl in Empfang nehmen (82-Teiler), auf die weiteren Plätze kamen Markus Forster (143-Teiler) und Frederic Schuller (232-Teiler).

Der scheidende Jugendkönig durfte sich über den Jugend-Pokal freuen, mit einem 161-Teiler errang er Platz 1. Auf Platz 2 schoss sich Lukas Hopf (864-Teiler), auf Platz 3 Bastian Mark (964-Teiler).

Die Ehrenscheibe war heiß umkämpft, sie wurde von Thomas Gradl gestiftet. Das beste Ergebnis hatte Simon Baumgärtl, der Gewinner der Scheibe mit einem 122-Teiler wurde. Auf Platz 2 kam Frederic Schuller (176), auf Platz 3 Daniela Döberl (208).
Weitere Beiträge zu den Themen: Wondreb (333)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.