Schnaittenbach.
Kurz notiert Auf den Spuren des Kaolins

Zwischen Schnaittenbach und Hirschau wird seit rund zweihundert Jahren Kaolin abgebaut. Der Name des Rohstoffes stammt von dem chinesischen Ort Gaoling. Wenn auch Name und Farbe des Monte Kaolinos irreführend sind, da es sich um Quarzsand handelt, hat er seinen Ursprung im Abbau des weißen Goldes.

Geoparkrangerin Maria Grill lädt am Samstag, 23. Mai, zu einer Führung des Geoparks Bayern-Böhmen ein und erläutert die Entstehung und Verwendung des Kaolins und dessen langen Abbau. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Startpunkt des Industrie-Lehrpfads am Ende der Dr.-Carl-Eibes-Straße in Schnaittenbach. Dauer rund drei Stunden, Gebühr vier Euro. Weitere Informationen unter Telefon 09602/9398166 oder im Internet unter www.geopark-bayern.de.

Fahrradsternfahrt nach Neubau

Mantel. (sei) Alle zwei Jahre organisiert das evangelische Dekanat Weiden eine Sternfahrt. Am Sonntag, 14. Juni, ist es wieder so weit, es geht zum Brunnerhof/Neubau. Dabei wird am Zielort ein Gottesdienst (bei schönem Wetter im Freien) abgehalten. Danach gibt es Mittagessen, Kaffee und Kuchen. Alle, die von Mantel aus mit dem Rad mitfahren wollen, treffen sich um 9.30 Uhr an der evangelischen Kirche. Der Gottesdienst auf dem Brunnerhof beginnt um 10.30 Uhr.

Familienausflug der SPD

Mantel. (sei) Die SPD lädt am Samstag, 20. Juni, zum Familienausflug in den Geschichtspark Bärnau ein. Eintritt sieben Euro. Es wird mit Privatautos gefahren. Anmeldung bei Traudl Ucles, Telefon 09605/2701, oder Andrea Bertelshofer, Telefon 09605/2378.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.