Schnelles Trio beim Eschenbacher Triathlon

In ihren Altersklassen siegten (von links): Stephanie Preis (Frauen 30), Ivana Klix (Frauen 45), Kerstin Hagerer (Frauen 35), Frank Dietrich (Männer 50), Edith Wiedemann (Frauen 55) und Mandy Krause (Frauen 25). Es gratulierte SCE-Spartenleiter Breitensport, Karl Lorenz (stehend). Bild: rn

Spitzenwerte verzeichnete der 24. Eschenbacher Volkstriathlon. Bei 27 Grad Wassertemperatur und zehn Grad höherer Lufttemperatur liefen die ersten drei Teilnehmer mit Zeiten um eine Stunde und vier Minuten im Zielbereich neben der Wasserwachtstation ein.

Eschenbach. (rn) Nach 500 Meter Schwimmen im Rußweiher, 24 Kilometer Radfahren und einem fünf Kilometer Rundkurs um den Rußweiher waren im Ziel zuerst kräftiges Durchschnaufen im Schatten und Flüssigkeitsaufnahme angesagt. Vier Minuten später trafen die ersten Verfolger ein.

Als Bürgermeister Peter Lehr um 14 Uhr den Startschuss gab, stürzten sich 95 Schwimmer in das laue Wasser des Rußweihers. Von der Wasserwacht beobachtet, umrundeten sie zwei Markierungsbälle. Nach sieben Minuten stiegen die ersten beiden Schwimmer, nach acht Minuten die erste Schwimmerin aus dem Wasser.

Die anspruchsvolle Radstrecke, sie führte über Kirchenthumbach, Wölkersdorf und Moos, betreuten BRK, Polizei, Feuerwehr und der Motorradclub "Pilots". Aufmerksame Beobachter des Geschehens waren Gerd Rucker, Bezirksvorsitzender und Regelbeauftragter Triathlon, sowie der Eschenbacher Kampfrichter Christian Kraus. Einzelsieger wurde Fabian Brandl, der für CIS Amberg startet und sieben Sekunden vor dem Weidener Wolfgang Würth ins Ziel kam. Platz drei belegte mit Alexander Stobitzer ein weiterer Amberger. Schnellste Frau war Stephanie Preis aus Bayreuth.

Zum Junggesellinnen-Abschied

Großen Zuspruch fand der Staffelwettbewerb. Er wurde als Stadtmeisterschaft ausgetragen. 17 Teams gingen an den Start. Bemerkenswert der Start von zwei Mannschaften mit Lehrkräften der Wirtschaftsschule. Eine besondere Anerkennung sprach SCE-Spartenleiter Karl Lorenz der Bayreutherin Susanne Börner aus. Sie ging am Tag ihres Junggesellinnen-Abschieds an den Start.

Ergebnisse

Altersklasse Männer 16: 1. Julian Andre Wohlfahrt, Weiden, 1:08,19 Stunden, 2. Marvin Kickel, Bad Berneck, 1:38,04. Männer 18: 1. Leon Jäger, Nürnberg, 1:35,23. Männer 20: 1. Andreas Besold, Waldershof, 1:08,36, 2. Christoph Argauer, Weiden, 1:09,03. Männer 25: 1. Fabian Brandl, Bach, 1:03,36, 2. Richard Gottschalk, Team Oberpfalz, 1:07,27, 3. Andreas Reiter, Grafenwöhr, 1:12,29. Männer 30: Alexander Stobitzer, Amberg, 1:04,42, 2. Daniel Palecki, SC Eschenbach, 1:11,12, 3. Tim Pößniker, Ursulapoppenricht, 1:15,14. Männer 35: 1. Wolfgang Würth, Weiden, 1:03,43, 2. Walter Arnold, Weiden, 1:09,32, 3. Christian Liebl, Wernberg, 1:12,39. Männer 40: 1. Jan Bräuer, Weiden, 1:09,08, 2, Thomas Schreiner, Weiden, 1:10,02, 3. Markus Neubauer, Köfering, 1:12,.07. Männer 45: 1. Dr. Berthold Förster, Pegnitz, 1:10,04, 2. Wolfgang Späth, Marktredwitz, 1:12,23, 3. Alfred Ritter, SC Eschenbach, 1:12,51. Männer 50: 1. Frank Dietrich, SC Eschenbach, 1:08,00, 2. Hilmar Kickel, Bad Berneck, 1:12:35, 3. Stefan Mai, Waldershof, 1:18,30. Männer 55: 1. Max Helgert, Weiden, 1:19,42, 2. Uwe Färber, Schnabelwaid, 1:22,46, 3. Klaus Meier, Weiden, 1:23,16.

Frauen 20: 1. Julia Merk, Mantel, 1:14,38, 2. Manuela Sklenarsch, Pegnitz, 1:24,16, 3. Christine Ackermann, Bayreuth, 1:36,06. Frauen 25: 1. Mandy Krause, Lehrte/Niedersachsen, 1:16,15, 2. Susanne Börnere, Bayreuth, 1:17,50, 3. Mona Merz, Bayreuth, 1:27,07. Frauen 30: 1. Stephanie Preis, Bayreuth, 1:10,44. 2. Beate Mese, Bayreuth, 1:24,45. 3. Sonja Pausch, Nabburg, 1:27,50. Frauen 35: 1. Kerstin Hagerer, Edelsfeld, 1:17,55. Frauen 45: 1. Ivana Klix, Bayreuth, 1:20,23, 2. Marion Franz, Falkenberg, 1:21,26, 3. Claudia Weiß, Weiden, 1:34,10. Frauen 50: 1. Anita Obermeier, Nabburg, 1:25,19, 2. Doris Ritter, SC Eschenbach, 1:33,23, 3. Roswitha Kielmann, Schwarzenfeld, 1:38,23. Frauen 55: 1. Edith Wiedemann, Amberg, 1:20,05, 2. Christiane Bardenheuer, Weiden, 1:20,49, 3. Hildegard Bergler, Weiden, 1:32,02.

Staffel: 1. vfm 2 mit Matthias Skapczyk, Robert Schmidt und Andrè Göllnitz in 1:07,55, 2. Stäubli Robotics Tri Team mit Nikolaus Orso, Andreas Oldenburg und Heiko Göllnitz in 1:09,23, 3. Laface-bikes.de mit Florian Arnold, Stefan Wolfrath und Silvia Vettori in 1:10,43.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.