Schnipsel zur Orientierung

Nach dem Orientierungsmarsch gab es Pokale und Urkunden für die Vereinsmeister: Stellvertretender Vorsitzender Alois Schönfelder zeichnete damit Manfred Fischer, Anton Zembsch, Peter Hößl, Reinhard Gärtner, Michael Zimmerer und Otto Veigl (stehend von links) sowie Hans Stahl und Martin Schmid (vorne von links aus). Bild: bkr

Einladend zum Marschieren waren die hochsommerlichen Temperaturen nicht. Obwohl durch die Urlaubs- und Ferienzeit reduziert, schnürten dennoch drei Trupps der Reservistenkameradschaft die Kampfstiefel.

Immenreuth. (bkr) Beim Ausbildungstag frischten sie ihr Grundwissen im Umgang mit Karte und Kompass auf. Hauptmann der Reserve Martin Schmid machte es den jeweils drei Mann nicht leicht, den idealen Weg zu finden. Von Frankenreuth führten vier Stationen mitten in den Wald zu einem Hochspannungsmast bei Neugrün, von dort hinauf zur Wolfssäule auf dem Scheibenberg, über den Pfarrgraben und den Tannenberg zum Feuerwehrgerätehaus in Ahornberg. Luftlinie neun Kilometer.

Als Hilfsmittel standen Kartenschnipsel, Luftbildaufnahmen, Marschzahl oder Koordinaten zur Verfügung. An jeder Station forderten Aufgaben die drei Teams. Viel Trinkwasser im Gepäck und Abkühlung in noch Wasser führenden Gräben schafften Erleichterungen.

Dem Ausbildungstag schloss sich die Ehrung der Vereinsmeister der Krieger- und Soldatenkameradschaft an. Stellvertretender Vorsitzender Alois Schönfelder sah das Aktiventreffen als kleine Anerkennung für über das Jahr geleistete Arbeit in der Vereinsführung, den sportlichen Veranstaltungen und der Sammlung für die Kriegsgräber an. Besonderen Dank sprach er Manfred Fischer aus. Er hatte die Pokale für die KK-Vereinsmeisterschaft gespendet.

Sie gingen an: Gewehr Dreistellungskampf: 1. Manfred Veigl, 232 Ringe, 2. Hans Stahl (229) und 3. Peter Hößl (226). Bestes Blattl Reinhard Gärtner mit 10,8 Teiler. Pistole: 1. Anton Zembsch, 264 Ringe, 2. Otto Veigl, 253, und 3. Manfred Fischer, 252. Bestes Blattl Martin Schmid.

Die Urkunden für die Crosslaufmeisterschaft erhielten: 1. Stefan Gewinner, 2. Michael Rippl und 3. Michael Zimmerer.

Im Terminkalender der Reservisten steht am 20. September der Start bei der Landesmeisterschaft des Bayerischen Soldatenbunds in Traunfeld. Am gleichen Tag unterstützen sie für Immenreuth als Mitgliedsgemeinde der Steinwaldallianz das Waldfest.

Der Herausforderung des Drei-Länder-Zweitage-Marsches in Freyung über 61 Kilometer stellen sich vier Kameraden am ersten Oktoberwochenende.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.