Schnitzen mit der Kettensäge

Mit der Kettensäge kann man mehr machen als nur Bäume fällen: Das zeigen heute und morgen Experten in Pilsheim beim ersten Kettensägenschnitzen rund um die Freizeithalle.

Heute sind hier von 9 bis 17 Uhr immer wieder Kettensägen zu hören. Morgen von 9 bis 12 Uhr wird weiter an den Figuren gearbeitet. "Für uns ist es die Herausforderung, aus einem Stück Holz oder einem Baumstamm ein kleines Kunstwerk zu formen", erläutert Organisator Christian Kutzer. Die Ergebnisse werden morgen ab 13 Uhr versteigert.

Christian Kutzer freut sich, dass einige versierte Namen auf seiner Teilnehmerliste stehen: Felix Krauß, Achim Pochert, Ludmilla Ens, Martin Breunig, Philipp Schad, Markus Ertl, Florian Lehmer und Martina Gacht. Sie waren schon bei deutschen- oder gar Weltmeisterschaften dabei. "Alles, was das Holz hergibt, wird an diesem Wochenende in Pilsheim zu sehen sein", verspricht Kutzer.

Für die Kinder ist eine Mal-Ecke eingerichtet. Es gibt Kaffee und Kuchen sowie eine reichhaltige Bewirtung. Zu sehen ist, wie Schwammerl aus einem Stamm geschnitten werden, wie Eulen und Adler entstehen oder wie Ruhebänke mit geschnitzten Seitenteilen geformt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pilsheim (166)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.