Schnupperschützen beweisen bei Tell ihr Talent
Treffer statt Glück

Hocherfreut waren die Tell-Schützen über den Zuspruch von 17 Kindern. So viele kamen schon lange nicht mehr zum Schnuppern. Bild: hfz
17 Mädchen und Buben probierten bei den Königsteiner Tell-Schützen diese Sportart aus. Einen so großen Zuspruch fand das Schnupperschießen im Ferienprogramm schon lange nicht mehr. Manche kamen auf den Geschmack und kündigten an, zum regulären Jugendtraining an Freitagen von 18 bis 20 Uhr wiederzukommen.

Heuer setzte der Verein weniger auf Glück und mehr auf Treffer. Jeder Teilnehmer gab 15 Schüsse ab, davon zwei auf eine Glücksscheibe. Eng ging es dabei zur Sache. In drei Situationen musste ein Stechschuss die Entscheidung herbeiführen.

Deutlich in Führung ging Nikola Linhard und sicherte sich Platz 1. Dahinter lagen zwei Schnupperschützen gleichauf. Luca Wurzer machte im Stechen das Rennen um Platz 2, aber auch der Drittplatzierte, Simon Lederer, nahm ebenfalls einen Pokal mit. Alle weiteren Kinder bekamen Sachpreise; es ging keiner leer aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2039)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.